Der Rüstungskonzert Rheinmetall hat einen wichtigen Großauftrag bekommen: Gemeinsam mit seinem strategischen Partner, dem nordamerikanischen Helmhersteller Galvion, ist das Unternehmen von der Bundeswehr mit der Lieferung eines modernen Gefechtshelmes beauftragt worden. Wie Rheinmetall in einer Pressemitteilung schreibt, erfolge die Auslieferung über das Fertigungszentrum von Rheinmetall Soldier Electronics in Stockach. Das Zentrum sei als Spezialist für Laser-Licht-Module bestens in der Branche für Soldatenausstattung vernetzt.

Der Rahmenvertrag sieht laut der Mitteilung die Lieferung von bis zu 20.000 Exemplaren des Modells „Gefechtshelm Spezialkräfte schwer“ vor. Ein erster Abruf von 5000 Helmen sei bereits erfolgt. Der Vertrag laufe bis 2025, optional sei jedoch eine Verlängerung um zwei Jahre möglich. Der potenzielle Gesamtauftragswert liegt laut der Mitteilung im niedrigen zweistelligen Millionenbereich, konkrete Zahlen nennt das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Düsseldorf hat, jedoch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch Einsatz bei NATO-Truppe angedacht

Die neuen Gefechtshelme bieten laut der Pressemitteilung verbesserten Schutz und hohen Tragekomfort, insbesondere mit pegelabhängigem Gehörschutz und Nachtsichtgeräten. Damit steigern die Helme laut Rheinmetall die Kampfkraft eines infanteristisch kämpfenden, also sich zu Fuß bewegenden, Soldaten. Wie auch schon der Modellname vermuten lässt, seien die Helme für die Spezial- und spezialisierten Kräfte mit erweiterter Grundbefähigung für Spezial-Operationen vorgesehen. Auch ein Einsatz bei der Very High Readiness Joint Task Force (VJTF), der Schnellen Eingreiftruppe der NATO, sei 2023 angedacht. Sie wird umgangssprachlich auch „die Speerspitze“ genannt und laut dem Bundesministerium für Verteidigung Teil eines Plans, der für eine erhöhte Einsatzbereitschaft sorgen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Rheinmetall mitteilt, positioniere man sich mit dem Rahmenvertrag mit der Bundeswehr strategisch für weitere mögliche Großaufträge „im Bereich des taktischen Kopfschutzes“.