Ewald Grundler hat sich jahrzehntelang für die Menschen, die Wirtschaft und die Kultur des Landes Baden-Württemberg engagiert. Jetzt wurde er dafür mit der Staufermedaille geehrt.

Im Werner-und-Erika-Messmer-Haus erklingt zu diesem Anlass feierliche Musik von einer Abordnung des Musikvereins. Vertreter der Espasinger Vereine und Wegbegleiter nehmen hinter Familienangehörigen Platz und hören interessiert Philipp Gärtner, Erster Landesbeamter, und Bürgermeister Rainer Stolz zu, die in ihren Reden das Leben und Wirken der Hauptperson skizzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Stockacher Bürgermeister beginnt mit einigen Wortspielen: Die Anfangsbuchstaben EG könnten für „Ein Genie“ oder „Ein großartiger Sänger“ stehen. Er betont: „Die Espasinger würden sagen: Ein toller Gönner – und alles stimmt.“

Dabei gebe es nichts, was seine Lebensleistung adäquat auffangen könne. Wenn auch die Gemeinde Espasingen ihm zurecht das Gefühl gebe, im Ort eine hochgeschätzte Persönlichkeit zu sein. Das hänge nur zum Teil mit seinem Unternehmen, dem Obstgroßmarkt, zusammen und beziehe sich vielmehr auf sein persönliches Engagement und die Leidenschaft, die er einbringe.

Viele ehrenamtliche Tätigkeiten

Philipp Gärtner fasst die Stationen im Leben Ewald Grundlers zusammen. Nicht nur das erfolgreiche Berufsleben, die langjährige Partnerschaft mit seiner Frau Edith und vier gemeinsamen Kindern erwähnte er, sondern auch die diversen Ehrenämter, die Grundler im gesellschaftlichen Bereich innegehabt hat. Die Liste ist lang.

Familie, Wegbegleiter und Vereinsvertreter verfolgten im Werner-und-Erika-Messmer-Haus die Verleihung der Staufermedaille an Ewald Grundler unter Wahrung des Abstandes.
Familie, Wegbegleiter und Vereinsvertreter verfolgten im Werner-und-Erika-Messmer-Haus die Verleihung der Staufermedaille an Ewald Grundler unter Wahrung des Abstandes. | Bild: Claudia Ladwig

Grundler ist seit über 60 Jahren Mitglied des Espasinger Männerchores, der 1973 auf seine Initiative mit dem Männergesangsverein Bodman zusammengeführt wurde. Inzwischen kam auch ein Frauenchor hinzu. Bis 2019 war Grundler der Vereinsvorsitzende. Außerdem war er über 15 Jahre lang Präsident des Bodensee-Hegau-Chorverbands und Präsidiumsmitglied im Badischen Chorverband. Hinzu kommt seine Tätigkeit als Bezirksvorsitzender des Verbands im Bezirk Stockach.

Engagement für die Musik

Das von ihm 1985 ins Leben gerufene Konzert in der Raumschaft mit elf Chören und über 300 Sängern wird seither alle zwei Jahre angeboten. Grundler war Gründungsmitglied des Narrenvereins Trubedrescher. Anlässlich der 1100-Jahr-Feier von Espasingen stellte er seine Obsthalle zur Verfügung und organisierte das Jubiläumsfest mit. 2009 erhielt er für seinen Einsatz die Bürgermedaille der Stadt Stockach.

Außerdem war Ewald Grundler 18 Jahre lang Vorsitzender des Segel-Clubs Bodman. Inzwischen ist er dort Ehrenmitglied. Nicht zuletzt wurde Grundler schon 1973 in den Aufsichtsrat der Spar- und Kreditbank Bodman gewählt. 36 Jahre lang war er der Vorsitzende und führte die Bank 2000 in die Fusion mit der Volksbank Überlingen.

„Wenn er was macht, dann packt er‘s richtig an“

Gärtner verrät, er habe in Vorbereitung auf diese Ehrung mit jemandem gesprochen, der Ewald Grundler kennt. Der habe ihn wie folgt beschrieben: „Wenn er was macht, dann packt er‘s richtig an und bringt‘s voran.“

Rainer Stolz betonte, diese Verleihung der Staufermedaille sei die erste, die er erlebe. Das zeige, wie herausragend die Würdigung sei. Er lobte Grundlers Fähigkeit, Anliegen seiner Mitmenschen ernst zu nehmen. Grundler sei jemand, der viel Freude an Engagement, Arbeit und Entwicklung habe. Er schloss: „Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Ehrung, die Menschen bekommen, die etwas Besonderes sind – und das sind Sie.“

Der Geehrte dankte bewegt vor allem seiner Frau, die ihn immer unterstützt habe, und seinen Kindern. Er habe alle Tätigkeiten sehr gerne gemacht und am Schluss überall Erfolg gehabt. Nach dem offiziellen Teil genoss er mit seinen Gästen einen kleinen Empfang auf der Dachterrasse. Der Kindergarten-Förderverein übernahm die Bewirtung und macht damit ein weiteres Mal deutlich, wie eng die Espasinger Vereine mit der Person Ewald Grundler verbunden sind.