Die Bürgerstiftung Stockach hat zwei transportierbare Jugendfußballtore für die Fußballspielgemeinschaft Zizenhausen-Hindelwangen-Hoppetenzell (FSG Zihiho) finanziert. „Eines der Vereinsziele ist die Aufrechterhaltung aller drei Sportgelände in Zizenhausen, Hindelwangen und Hoppetenzell“, so die Bürgerstiftung in einer Pressemitteilung. So sei es dem Verein wichtig, dass in allen drei Ortsteilen auch in Zukunft Fußball gespielt werden könne. Das elementare Ziel des Vereins sei die Jugendarbeit.

Unterstützung der Jugendarbeit

In den vergangenen Jahren sei es gelungen, circa 120 Jungen und Mädchen für den Fußballsport und das Vereinsleben zu begeistern, die regelmäßig am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen. „Mit der Spende der Jugendfußballtore für das Sportgelände in Hindelwangen unterstützt die Bürgerstiftung sehr gerne die engagierte Jugendarbeit des Gesamtvereins FSG Zizenhausen-Hindelwangen-Hoppetenzell„, so die Bürgerstiftung.

Das könnte Sie auch interessieren

Die FSG sei einer der wenigen Vereine in der Umgebung, der in allen Altersklassen jeweils eine Mädchenmannschaft stellen könne. Bei den Jungenmannschaften ab der D-Jugend kooperiere die FSG mit dem VFR Stockach und der SG Winterspüren-Zoznegg. Durch die konsequent aufbauende Jugendarbeit sei es möglich, dass die FSG auch bei den Herren drei Mannschaften und bei den Damen eine Mannschaft im Spielbetrieb habe. Nur der Einsatz von etwa 35 Trainern ermögliche die große Zahl an Jugend- und Erwachsenenmannschaften.

Was die Bürgerstiftung macht

Die Bürgerstiftung Stockach unterstützt zahlreiche Vereine und Einrichtungen, zum Beispiel die mit Lebensmittelspenden für die Stockacher Tafel oder Instrumente für die Musikschule. Unter anderem erhalten auch Schulen, Pflegeheime oder das Umweltzentrum Spenden von der gemeinnützigen Stiftung. Das Stiftungsvermögen bleibt unangetastet, nur die Zinserträge werden als Spenden verwendet.