Bei der Entsorgung von Grünschnitt sowie Bauschutt kehrt mit der Übernahme der insolventen USG durch Container-Marquardt wieder Normalität im Raum Stockach ein. Für die Einwohner von Stockach, Bodman-Ludwigshafen und Orsingen-Nenzingen, die Gartenabfälle nicht mehr hinbringen konnten, endet eine lange Zeit der Einschränkung.

Die Stadtverwaltung sei froh, dass es auf dem Betriebsgelände weitergehe. „Erste Gespräche mit der Firma Marquardt waren von gegenseitigem Verständnis und der Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit geprägt“, sagt der Stockacher Bürgermeister Rainer Stolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Matthias Weckbach, Bürgermeister von Bodman-Ludwigshafen, fasst rückblickend zusammen, dass es erst Probleme mit der Entsorgung gegeben habe, als die Gebrüder Trummer die USG übernommen hätten – davor sei der Vertrag immer erfüllt worden. Die Gemeinde sei froh, dass nun mit dem Verkauf an die Firma Marquardt wieder Ruhe einkehren solle. Die Verwaltung freue sich auf eine gute Zusammenarbeit. Stefan Keil, Bürgermeister von Orsingen-Nenzingen, schließt sich den guten Wünschen an und ergänzt: „Ich bin froh, dass das Gelände wieder bewirtschaftet wird.“

Die geschlossene USG in Stockach im März 2021
Die geschlossene USG in Stockach im März 2021 | Bild: Gerhard Plessing

Zusatzangebote der Gemeinden nicht mehr notwendig

Die drei Gemeinden stellen nun ihre Zusatzangebote zur Grünschnittabfuhr ein, die es in den vergangenen Monaten für die Einwohner gegeben hatte. Weckbach dankt dem Ortsbauamt und den Beteiligten für die schnelle Einrichtung einer Alternative und die Hilfe: „Ich habe nur sehr gute Rückmeldungen über den freundlichen und ortsnahen Service bekommen.“

Nur einen Termin gibt es noch, wie Keil erklärt: „Am kommenden Freitag werden die Mitarbeiter der Technischen Dienste letztmalig die Möglichkeit anbieten, in Orsingen am Bauhof den Grünschnitt abzugeben.“

Hinter dem grauen Schild links ist die Zufahrt zu Container-Marquardt. Trotz Baustelle und Erdhaufen auf der Straße, können die Bürger Grünschnitt und Müll anliefern.
Hinter dem grauen Schild links ist die Zufahrt zu Container-Marquardt. Trotz Baustelle und Erdhaufen auf der Straße, können die Bürger Grünschnitt und Müll anliefern. | Bild: Löffler, Ramona

Und die Verkehrssituation?

Auf Rückfrage zu möglichen Problemen aufgrund der B 313-Baustelle erklärt Stolz: „Da sich nach Aussage des Unternehmens die Öffnungszeiten wohl verlängern werden, rechnen wir auch nicht mit Verkehrsproblemen.“

Keil sagt, die Baustelle sei zwar eine Herausforderung, aber ende in ein paar Monaten. Wenn bei der Anlieferung von Grünschnitt alle achtsam miteinander umgingen, dürfte dies zu schaffen sein.

Das könnte Sie auch interessieren