Im Produktionsprozess hatte sich der Filter einer Produktionsanlage entzündet, was zu der Rauchbildung geführt hatte. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hatten bereits vier Melderlinien ausgelöst und eine Produktionshalle war verraucht, so die Pressemitteilung der Feuerwehr.

Mitarbeiter mussten ihre Löschversuche aufgrund der starken Rauchentwicklung noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr abbrechen und die betroffene Produktionshalle räumen. Die Einsatzkräfte löschten die Anlage und brachten die Filter sowie weitere in Mitleidenschaft gezogene Maschinenteile ins Freie, um sie dort nochmals abzulöschen.

Die Maschine wurde mit einer Wärmebildkamera auf verbliebene Glutnester kontrolliert. Außerdem belüftete die Feuerwehr die Produktionshalle mit zwei Überdruckbelüftern, um sie wieder rauchfrei zu machen.