Die Abteilungen Espasingen und Wahlwies der Feuerwehr Stockach wurden am Sonntagabend um 18:47 Uhr mit dem Stichwort „Brennender Radlader“ ins Industriegebiet Hardt alarmiert, teilt die Feuerwehr Stockach in einer Pressemeldung mit.

Beim Eintreffen sei bei einem Gewerbebetrieb ein Radlader vorgefunden worden, welcher aber nicht gebrannt habe. Laut Aussage des Besitzers hätten sich einige Hackschnitzel am Auspuff entzündet gehabt, was zu einer Rauchentwicklung und damit wohl auch zum Notruf durch einen Passanten geführt hatte. Diese Hackschnitzel seien vom Besitzer aber bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits abgelöscht worden.

Von der Feuerwehr wurde an dem Radlader sicherheitshalber die Batterie ausgebaut, da im Batteriefach noch leichter Rauch feststellbar war, heißt es im Einsatzbericht. Weitere Maßnahmen seien nicht notwendig gewesen.

Im Einsatz seien die Feuerwehrabteilungen Espasingen und Wahlwies mit insgesamt 33 Feuerwehrleuten gewesen, ebenso der Stadtbrandmeister. Weitere fünf Feuerwehrangehörige seien in den Gerätehäusern in Bereitschaft gewesen. Auch die Polizei sei an der Einsatzstelle vor Ort gewesen.