Im Schulgarten der Dr.-Erich-Fischer-Schule des Pestalozzi-Kinderdorfs hat am Dienstagmorgen ein Schuppen gebrannt. Wie die Stockacher Feuerwehr in ihrem Einsatzbericht schreibt, seien die Abteilungen Wahlwies, Espasingen und Kernstadt der Feuerwehr Stockach um etwa 8.20 Uhr alarmiert worden. Bereits auf der Anfahrt sei eine Rauchsäule sichtbar gewesen, der Schuppen habe bei der Ankunft der ersten Feuerwehrleute bereits in Vollbrand gestanden.

Um ein Wiederaufflammen zu verhindern wurde ein Schaumteppich über die Brandreste gelegt
Um ein Wiederaufflammen zu verhindern wurde ein Schaumteppich über die Brandreste gelegt | Bild: Feuerwehr Stockach

Die Feuerwehr habe den Schuppen abgelöscht und zur Sicherheit einen Schaumteppich über die Brandreste gelegt, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern. Der Schuppen sei vollständig zerstört worden, Menschen wurden jedoch nicht verletzt. Ein Übergreifen des Brandes auf nebenliegende weitere Schuppen und angrenzende Sträucher sei von der Feuerwehr verhindert worden. Vor Ort waren laut der Feuerwehr 36 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen, weitere elf Feuerwehrleute hätten in Bereitschaft in den Gerätehäusern gewartet. Auch Polizei und Rettungsdienst seien ausgerückt. Die Ursache für das Feuer ist laut der Polizei noch unbekannt. Durch den Vollbrand sei nach erster Schätzung ein Schaden von etwa 5000 Euro entstanden.

Der Polizeiposten Bodman-Ludwigshafen habe Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Personen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich, unter der Telefonnummer (0 77 73) 92 00 17 zu melden.