Die zehn eigens für den Wahlwieser Weihnachtsmarkt gebauten Holzstände kommen endlich zum Einsatz: Am Samstag, 26. November, findet der beliebte Markt ab 15 Uhr vor dem Winkelstüble statt.

Nach dem bisher letzten Markt im Jahr 2019 hatten ehrenamtliche Helfer die Idee entwickelt, anstelle der damals geliehenen Stände auf eigene Kosten Holzstände zu bauen und vor Ort zu lagern. Sie machten sich 2020 ans Werk, doch aufgrund der Einschränkungen während der Corona-Pandemie werden die Stände dieses Jahr erstmals genutzt.

„Richtig schickes Ambiente“

Alexander Buhl vertritt den Kochclub im Organisationsteam. Er freut sich auf ein wie er sagt „richtig schickes Ambiente“. Zum Programm des Weihnachtsmarktes verrät er: „Der Liederkranz und der Kindergarten St. Leonhard singen und auch das Handharmonika-Orchester Wahlwies wirkt mit.“ Der Markt bietet an Getränken alles, was glüht – Glühwein, Glühgin und Glühmost – sowie Jagertee und Punsch. Bei Tiroler Gröstl, Waffeln, Maultaschenburgern, Kässpätzle und Grillwurst ist für viele Geschmäcker etwas dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Wer eine Pause braucht oder sich aufwärmen möchte, kann im Winkelstüble gemütlich sitzend Kaffee und Kuchen genießen. An allen Ständen werden Produkte aus eigener Herstellung verkauft, darunter Dinge aus Holz, Strick und Filz, Taschen, Beutel und Kissen, Karten und Schmuck, aber auch Schnaps und Liköre.

Markt findet bei jedem Wetter statt

Für die Planung hatten sich Vertreter von Kochclub, Musikverein, Kindergarten, Liederkranz und Privatpersonen mit Ortsvorsteher Udo Pelkner zusammengetan, zwei Sitzungen abgehalten und die Details besprochen. Offizieller Ausrichter ist die Ortsverwaltung Wahlwies.

Das Veranstaltungsteam entschied sich dafür, die Veranstaltung wetterunabhängig in jedem Fall durchzuführen. Sollte es regnen, stellt Wolfram Renner seine Obsthalle zur Verfügung. Die Standbetreiber freuen sich auf das gemütliche Beisammensein mit Dorfbewohnern und auswärtigen Gästen. Der Markt wird bis in den Abend hinein geöffnet sein.