Die Stadt Stockach kann die regelmäßig stattfindende Einwohnerversammlung in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt im Bürgerhaus Adler Post veranstalten. Deshalb gibt es am Montag, 23. November, zum ersten Mal eine digitale Einwohnerversammlung, an der alle interessierten Bürger per Internet teilnehmen können.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Agentur Translake aus Konstanz vorbereitet und umgesetzt, heißt es in der Ankündigung. Den Link für die Versammlung, die über die App Zoom stattfindet, gibt es im Internet unter https://kurzelinks.de/stockach. Das Passwort für die Teilnahme lautet 484595. Die Übertragung beginnt am Montagabend bereits ab 18.45 Uhr, der Beginn der Versammlung ist dann um 19 Uhr.

Die Kameras bleiben aus

Der Datenschutz und die Privatsphäre bleiben gewahrt, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Kameras und Mikrofone der Teilnehmer sind grundsätzlich ausgeschaltet und werden nur auf ausdrücklichen Wunsch aktiviert. Fragen oder Beiträge können über die Chat-Funktion geäußert werden.

Teilnahme auch für Bürger ohne Internet

Auch eine Teilnahme ohne Technik ist möglich: Die Versammlung wird in den großen Sitzungssaal des Rathauses Stockach übertragen. Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind dort vor Ort und können Fragen und Anregungen der Anwesenden direkt in die Diskussion einbringen. Aus pandemiebedingten Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Auf Nachfrage sagte Hauptamtsleiter Hubert Walk: „Wir gehen davon aus, dass 20 Plätze zur Verfügung stehen.“ Deshalb ist eine Voranmeldung unter der Telefonnummer (0 77 71) 802-191 erforderlich.

Fragemöglichkeit vorab

Die Einwohner haben die Möglichkeit, bis Montag ihre Fragen an die Stadtverwaltung vorab zu stellen. Dies ist laut der Ankündigung entweder per Internet an die E-Mail-Adresse einwohnerversammlung@stockach.de oder schriftlich per Post an Stadt Stockach, Hauptamt, Adenauerstraße 4, 78333 Stockach möglich.