Ein Hausbesitzer habe das offenbar kurz zuvor verendete Rotschwänzchen am Donnerstag in einem Garten am Ortsrand in Raithaslach gefunden. Laut den ersten Ermittlungen und Auskunft des Veterinäramtes sei es unwahrscheinlich, dass der durch Gesetze streng geschützte Vogel selbst in die beiden Fallen geraten sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Polizei geht deshalb von menschlichem Zutun aus. Deshalb wird nun eine Untersuchung des Kadavers durch das Veterinäramt veranlasst. Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizei Stockach unter der Telefonnummer (07771) 93910 oder der Fachbereich Gewerbe/Umwelt der Schutzpolizeidirektion Konstanz unter (07731) 8880 entgegen.