Ein Auto ist laut einer Mitteilung der Polizei Sonntagnacht auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen gekommen und gegen eine Hauswand geprallt. Ein 37-Jähriger sei gegen 4 Uhr mit einem Fiat Punto in der Anton-Bruckner-Straße in Richtung Conradin-Kreutzer-Straße gefahren.

Aufgrund der Glätte und Sommerreifen sei der Fiat im Einmündungsbereich von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen sei in der Folge gegen die Hauswand eines Gebäudes in der Conradin-Kreutzer-Straße gestoßen. Dadurch seien mehreren tausend Euro Schaden entstanden.

Der Fiat war anschließend nicht mehr fahrtüchtig gewesen. Er musste laut Polizei abgeschleppt werden.