Laut der Polizei habe auf Höhe Bonndorf ein Pannenfahrzeug auf der einspurigen Fahrbahn in Richtung Stockach gestanden. Die zweispurige Gegenfahrbahn sei durch die Polizei für die Umleitung verengt geworden. Eine 19-Jährige, die mit ihrem Fiat in Richtung Überlingen unterwegs gewesen sei, habe dies zu spät erkannt und stark bremsen müssen. Der 52-jährige Fahrer des nachfolgenden Autos habe einen Auffahrunfall trotz Bremsen nicht mehr verhindern können.

Durch den Zusammenstoß sei an beiden Fahrzeugen mutmaßlich Totaschaden entstanden, der auf jeweils etwa 3000 Euro beziffert wird, so die Polizei. Beide Autos hätten abgeschleppt werden müssen. Die 19-Jährige und ihre 17 Jahre alte Beifahrerin hätten leichte Verletzungen erlitten und ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Der 52-Jährige sei unverletzt geblieben.