Ein 48 Jahre alter Hobby-Flieger hat bei der Polizei Anzeige erstattet, weil seine ferngesteuerte Drohne Anfang Mai auf einer Wiese zwischen Mahlspüren im Hegau und Windegg offenbar mit Pfeilen beschossen worden ist.

Die Kameraaufnahmen, die die Drohne während des Flugs gemacht hat, wurden in den vergangenen Tagen von der Polizei ausgewertet. Sie zeigen laut einer Pressemitteilung der Polizei, wie Pfeile und andere Geschosse an der Drohne vorbeifliegen.

Der Drohnenbesitzer und die Polizei können nicht ausschließen, dass das Fluggerät gezielt von einem Unbekannten ins Visier genommen worden ist.

Ein Schaden oder die Gefahr eines Absturzes bestand nicht. Dennoch bittet die Polizei Stockach um Hinweise zu dem Fall unter (0 77 71) 93 91 0.