Bereits beim Betreten der Adler-Post sind freudige Kinderstimmen zu hören. Grund hierfür ist Zauberer Piccolo mit seinem Workshop in Sachen Zauberei. Seine 13 Zauberlehrlinge aus dem Sommerferienprogramm sind regelrecht verzückt, eine Einführung in die Geheimnisse der Magie zu erhalten. So prophezeit die zehnjährige Katharina Löffler aufgeregt: "An Fasnacht können wie dann mit dem Besen herumfliegen!", und erntet dafür einige Lacher und viel Zustimmung von den anderen Kindern.

Auf die Frage hin, ob sie eventuell schon eine kleine Kostprobe ihrer neu erlernten Fähigkeiten geben wollen, schreien alle Kinder "Hier!". Katharina Löffler, auch auf dem Bild mit Blume in der Hand zu sehen, wirft direkt hinterher: "Ich mag das mit der schwebenden Blume machen!" Selbstbewusst und geradezu professionell führt sie den Zaubertrick vor.

Mit einem schelmischen Lächeln verkündet daraufhin Theodora Kessler, dass sie mithilfe der Magie ihr Taschengeld verdoppeln könne. Zwar führt sie das Kunststück nur mit einem 20-Cent-Stück vor, doch es ließen sich auch größere Münzen verwandeln, versichert sie. Auch Philip Schuster hat schon einiges gelernt. Der Elfjährige präsentiert einen Kartentrick, der sein Publikum staunend zurücklässt.

Keiner verrät, wie sein Zauberkunststück funktioniert

Seine Vorgehensweise hält er jedoch trotz Nachfrage geheim. "Das haben wir uns gleich zu Beginn schon gegenseitig versprochen", erklärt Zauberer Piccolo. Schließlich gehöre das zur Künstlerehre eines Magiers.

Der Berufszauberer hat in diesem Sommer schon fünf Zauberkurse im Landkreis veranstaltet und wird kommenden Montag zum Schulbeginn auch noch die Sonnenlandschule in Stockach verzaubern. Die Kinder in der Adler-Post hat er jedenfalls schon in seinen Bann gezogen. Sie können es kaum erwarten, noch mehr Zauberei zu erlernen. Als der Zaubermeister verrät, dass als Nächstes Entfesselungskunst auf dem Programm steht, können sie kaum an sich halten. Begeisterte "Wow"- und "Ja"-Rufe hallen durch den Raum. Bei so viel Motivation kann die geplante Vorführung für die Eltern, die den Abschluss des Kurses darstellt, nur ein voller Erfolg werden.