Für viele Menschen bringt die Corona-Krise derzeit das Leben gehörig durcheinander. Wer kann, arbeitet von zu Hause aus, in diesen Tagen auch als Home Office bekannt. Dabei kann man ganz neue Seiten des Arbeitslebens kennen lernen. Wir suchen Ihre Geschichten über die Arbeit zu Hause. Wie machen Sie das? Jeden Morgen Anzug oder Kostüm an, um auch in der Krise die Haltung zu bewahren? Oder nutzen Sie die Chance, Ihre Arbeit in Jogginghose und Schlabberpulli zu erledigen? Sind Sie froh, dass die heimische Kaffeemaschine und die dazu gehörende Küche nur ein paar Schritte entfernt ist? Oder sehnen Sie sich nach der gewohnten Umgebung Ihres Arbeitsplatzes?

Und falls Sie Kinder haben: Wie klappt es mit der Betreuung nebenher? Kann man da überhaupt produktiv arbeiten? Schicken Sie uns einige Zeilen über Ihre Erfahrungen mit dem Home Office – und gerne auch ein Bild von sich bei der Arbeit, egal ob in Kostüm oder Jogginghose. Die E-Mail-Adresse der Redaktion lautet: stockach.redaktion@suedkurier.de. Wir sammeln und veröffentlichen die besten Beiträge. Bitte senden Sie uns auch eine Telefonnummer für den Fall, dass es Rückfragen gibt.