Der Musikverein Wahlwies spielte vor gut 100 Gästen im Sechseckbau des Pestalozzi Kinder- und Jugenddorfs sein Märchenkonzert. Vor allem das Stück „Band Land“, in dem alle Register in Form einer spannenden Geschichte einzeln vorgestellt wurden, hatte es den Zuhörern angetan.

Dirigent Anselm Wagner las vor jeder Hörprobe einige erklärende Sätze vor. Die Kinder und Erwachsenen erfuhren von Unstimmigkeiten und kriegsähnlichen Zuständen im Land der Instrumente – und von der heimlichen Liebe zwischen Herrn Klarinette und Frau Trompete.

Kinder probieren Instrumente aus

Nach einem Schlag musste diese zur Behandlung zum Instrumentenbauer. Alle waren in großer Sorge – und lebten und musizierten nach der Genesung endlich in Frieden und Harmonie zusammen.

Den Film und die romantische Musik von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ kannten einige Anwesende, doch bei der Frage nach „Harry Potter„ schossen ganz viele Hände nach oben.

Freude über großes Interesse

Nach dieser Vorstellung stürmten vor allem jüngere Kinder zu den Tischen der Musiker, um die verschiedenen Instrumente auszuprobieren.

Der Musikverein hoffte, das Interesse der Kinder zu wecken und bald die ersten Nachwuchsmusiker begrüßen zu können.