Stockach-Raithaslach Volksdampf in der Kleinkunstreihe: Schöne Grüße aus dem Hinterhalt

Das Musikkabarett-Trio Volksdampf riss das Publikum im Raithaslacher Farrenstall förmlich vom Hocker.

Sie lieferten wirksame Medizin gegen die trübe Jahreszeit und machten ordentlich Stimmung: Die drei Kabarettisten Lisa Greiner, Suso Engelhardt und Reiner Muffler waren als Trio Volksdampf voll in ihrem Element und begeisterten die rund 160 Gäste im Raithaslacher Farrenstall. Der Auftritt war eine Attacke auf das Zwerchfell, der ausgerufene Hinterhalt gelang. Seit mehr als 30 Jahren gibt es die Gruppe schon, mit ihrem 15. Programm waren sie nun in der städtischen Kleinkunstreihe zu Gast. Und darin waren den Kabarettisten aktuelle Themen wichtig. Volksdampf sind Multitalente in der Inszenierung und Umsetzung ihrer Szenen.

Kühn behandelten sie brisante Themen wie den Minderheitenschutz. Sie erwähnten hier viele Randgruppen und Tabubereiche mit einem Augenzwinkern. Hier fiel unter anderem der Spruch: „Wir sind nicht Burka, wir sind Mallorca.“ Trotz allem ist ihnen der Minderheitenschutz aber wichtig.

Sehr gut kam die Szene von Suso Engelhardt an, in der er das Gewissen von Reiner Muffler spielt. Mit verstellter hoher Stimme stand Suso Engelhardt hinter Reiner Muffler und antworte auf seine Fragen. Es war eine Situationskomik, die die Zuschauer köstlich amüsierte. Die Mimik und Gestik der Akteure sprach zudem Bände. Auch eine bekannte, nachgespielte Weichspüler-Werbung aus den 1970er-Jahren gehörte zu den Höhepunkten im Programm. In einem Lied bekannten sie sich dazu, gerne mal etwas Unmoralisches zu machen. Lisa Greiner, mutig und radikal zugleich: „Ich würde so gern mal in einem Geschäft in so einen Riesen-Flachbildschirm reintreten.“

Brillanter Tenor

Suso Engelhardt bot schließlich eine gesangliche Zugabe. Seine Stimme brillierte, das Publikum war euphorisch. Der Timbre seines Tenors faszinierte. Zum Instrumentarium des Trios zählte unter anderem eine aufgemotzte 70-Liter-Mülltonne, die als Schlagzeug und Bass diente – und auch zur Erzeugung vieler anderer, überraschender Klänge. Neben dieser Multisound-Maschine spielte das Trio auch Geige, Akkordeon, Gitarre, Banjo, Mandoline, Glockenspiel und vieles mehr.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren