Die Bauarbeiten für die große Filiale der Meisterbäckerei Schneckenburger im interkommunalen Gewerbegebiet Blumhof haben begonnen. Bis zum Frühjahr 2019 entstehen neben dem Kreisverkehr auf 3300 Quadratmetern ein Gebäude mit 400 Quadratmetern Nutzfläche, 50 breite Parkplätze und ein Spielplatz. "Es ist unser bisher größtes Projekt an einem einzelnen Standort", sagte Marc Schneckenburger, geschäftsführender Gesellschafter, beim Spatenstich. Dass es lange bis zur Umsetzung gedauert habe, verglich Thomas Schneckenburger, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter, mit Brotteig: "Ein Teig braucht Ruhe und Zeit zum Reifen. So war es hier auch."

"Der Zweckverband Blumhof ist froh, dass der Leerstand auf diesem Grundstück beendet ist", sagte Bürgermeister Rainer Stolz. Die Bäckerei sei eine hervorragende Ergänzung zur bestehenden Markthalle. Das künftige Gebäude soll mehr als eine Bäckerei sein: Geschäftsführer Marc Schneckenburger nennt die Filiale mit 100 Sitzplätzen innen und weiteren 100 Plätzen außen ein Erlebnisrestaurant. "Es ist ein Großprojekt und bringt die Meisterbäckerei in die Zukunft", sagt er. Es werde sich dort viel um Brot drehen. "Wir bleiben unseren Wurzeln treu."

Das Gebäude solle etwas Besonderes werden, sagen die Mitglieder der Geschäftsführung, wollen aber noch nicht zuviel verraten. Die Optik solle mit der Region zu tun haben und orientiere sich am Begriff "Tor zum Bodensee". Bauunternehmer Tobias Andris und Zimmerer Hartmut Thyzak gaben eine kleine Vorschau: Große Betonwände in einem Holzkörper. Die Filiale werde familienfreundlich und behindertengerecht, bekomme einen Spielplatz und eine Ladestation für E-Bikes, zählte Familie Schneckenburger auf.

Außer der Schneckenburger-Filiale gibt es auch andere geplante Bauprojekte in Stockach. Bei diesen dauert es aber teilweise noch. An der Meßkircher Straße sollen ein zweiter Aldi und der Neubau des ZG-Markts mit einem gemeinsamen Parkplatz entstehen. Das ehemalige Gebäude der umgezogenen ZG Technik ist halb abgerissen, doch seit April geht es nicht weiter. Die Pressestelle von Aldi Süd konnte keine Angaben zum Zeitplan machen. Es gebe auch noch "keine konkreten Neuigkeiten" zum Bauantrag. "Wir befinden uns diesbezüglich noch in Planungen", erklärte die Pressestelle. Aber Baubeginn soll noch dieses Jahr sein.

Auch auf dem Grundstück des ehemaligen Hotels Paradies an der Radolfzeller Straße tut sich bisher nichts. Die Baumarktkette Hornbach hat inzwischen eine Baugenehmigung und dies sei ein wichtiges Etappenziel, wie Florian Preuß von der Pressestelle sagte. Doch es gibt noch keinen Termin für einen Baubeginn. "Aktuell arbeiten wir zusätzlich in der Region noch an weiteren Standorten", so Preuß. "Wir sehen den kompletten Bodensee-Raum als Teil eines regionalen Konzeptes an, von dem wir uns wichtige Synergie-Effekte erhoffen."

Für den Bau des Ärztehauses neben dem Krankenhaus hat Investor Bernd Schuler das Baugesuch abgegeben. "Wir machen gerade Bodenuntersuchungen und statische Berechnungen", erklärte er. Nach den Handwerkerferien Ende August soll Baustart sein, wenn es mit der Genehmigung klappe.