Der Ferienleseclub der Stockacher Stadtbücherei ist inzwischen eine feste Größe im Sommer geworden. Ab Mittwoch, 18. Juli, können sich Kinder bis zur 5. Klasse wieder daran beteiligen. Eigens für Clubmitglieder wurden 100 brandneue Bücher mit spannenden, lustigen und coolen Geschichten gekauft. Die Aktion hat zum Ziel, Spaß am Lesen zu vermitteln und spielerisch die Lese- und Sprachfähigkeit der Kinder zu fördern. Auch Kinder, die wenig lesen, sind hier genau richtig. Zusätzlichen Anreiz schafft die Abschlussparty für erfolgreiche Teilnehmer am Donnerstag, 13. September, im Bürgerhaus Adler Post.

In Stockach findet der Ferienleseclub 2018 bereits zum achten Mal statt. Mitmachen ist ganz einfach: Auch wer noch keinen Bibliotheksausweis hat, kann kostenlos Clubmitglied werden. Anmelden muss man sich persönlich (nicht die Eltern!) ab Mittwoch, 18. Juli, ab 14 Uhr. Man bringt seinen Bibliotheksausweis mit oder bekommt einen und erhält ein Leselogbuch. Für die ersten 15 Teilnehmer gibt es eine kleine Überraschung. Der Einstieg in den Sommerleseclub ist auch danach immer zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei möglich: Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr, Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 13 Uhr.

Mit der Kundenkarte können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Bücher der Stadtbücherei ausleihen. Auf einem Sonderregal stehen außerdem die neuen Bücher, die während der Aktion exklusiv für die Clubmitglieder reserviert sind. Wenn man eines fertiggelesen hat, bringt man es wieder zurück in die Bücherei und unterhält sich mit einem Mitglied des Bibliotheksteams ein bisschen über das Buch. Für jedes gelesene Büchereibuch gibt es einen Stempel im Logbuch.

Wer mindestens drei Stempel hat, bekommt bei der Abschlussparty eine Bronzeurkunde, bei fünf Büchern erhält man eine Silberurkunde und ab sieben Büchern eine Goldurkunde. Beim Abschlussfest gibt es eine interaktive Comic-Show mit der Berliner Karikaturistin Charlotte Hofmann, ein Süßigkeitenbüfett und eine Tombola.

Im vergangenen Jahr gab es mit 131 Mitgliedern des Ferienleseclubs einen Teilnehmerrekord.