Eine Kette kann ja zweierlei sein. Einerseits eine Zier für jeden Menschen, andererseits auch ein Fesselungsinstrument. Und bei manchen Amtsträgern gehört sie einfach dazu – bei Bürgermeistern zum Beispiel. Nur der Stockacher Rainer Stolz, der sei immer ohne Amtskette unterwegs. So hätten zumindest die Abgesandten, die die Universität Konstanz zum Uffwirmkaffee des Narrengerichts geschickt hat, geklagt, berichtete kürzlich Wolfgang Reuther im Gemeinderat. Dieser Mangel besteht nun nicht mehr, denn postwendend erhielt der Stockacher Verwaltungschef von der Universität Konstanz eine Amtskette mit dem Wappen der Stadt Stockach, die Reuther überreichte. Diese ist zweifellos eine Zierde. Doch wer weiß, vielleicht soll sie das Stadtoberhaupt auch noch enger an die Fasnacht fesseln.

Rainer Stolz mit der neuen Amtskette.
Rainer Stolz mit der neuen Amtskette. | Bild: Stephan Freißmann