Weg mit dem alten Asphalt: Dem Belag auf dem Ast der Bundesstraße 313 zwischen der B 313 und der Autobahn 98 bei der Anschlussstelle Stockach West wird zu Leibe gerückt – und das mit schwerem Gerät: Am Donnerstag und Freitag wurden die drei Asphaltschichten der Bundesstraße 313 entfernt, wie Matthias Ritzi vom Ingenieurbüro Ritzi, der die Bauleitung innehat, berichtete. „Mit einer Fräse tragen wir die Schichten bis zum Frostschutzkies ab“, sagte er.

Insgesamt galt es, drei Asphaltschichten zu entfernen. „Neben der Deckschicht wurden auch die Binderschicht und die Tragschicht weggefräst“, so Ritzi weiter. Teile des alten Asphaltes werden indes bei der Sanierung der Straße wiederverwendet. Nach Abschluss der Fräsarbeiten rückt in der kommenden Woche eine weitere schwere Maschine an. Laut Ritzi wird dann ein Kalkbagger übernehmen und die Kiesschicht herausheben. Parallel zu diesen Baggerarbeiten werde auch an der Verlegung der neuen Drainagen und der Sickergräben links und rechts neben der Straße weitergearbeitet.