Die schöne Kuh Erika

Berühmte Stars kommen bekanntlich immer etwas später zu einer Veranstaltung als die üblichen Gäste. So auch Erika, die gemeinsam mit ihrem Besitzer Simon Käppeler, für einen souveränen Auftritt mit professioneller Gelassenheit sorgte. „Erika ist ein im Körperbau unglaublich harmonisch und rumpforientiertes Tier. Unsere zutrauliche Kuh erwartet Anfang Oktober ihr viertes Kalb“ lobte der Fleckviehzüchter seine Kuh. Wenn eine Kuh in solch hohen Tönen beschrieben wird, dann ist es wieder Zeit für die schon kultige Kuhschisslotterie in Seelfingen. Jährlich ausgerichtet vom Seelfinger Narrenverein Taubenriedgärtner.

Auch als Reittier ist Erika ganz souverän.
Auch als Reittier ist Erika ganz souverän.

Geradezu routiniert bewegte sich die sechsjährige Fleckvieh-Schönheit auf dem in 2380 Raster eingeteilten Seelfinger Sportplatz. „Die 80 Zentimeter mal 80 Zentimeter großen Felder sind nach gemischten Koordinaten ausgesteckt", erklärte Hubert Aicheler, Moderator der Naturlotterie, dem zahlreichen Publikum die Spielregeln. „Das Startfeld für die Kuh wird von unseren jüngsten Taubenriedgärter aus allen Losen gezogen", so Aicheler weiter. Landwirt Simon Käppeler führte Erika also auf das Startfeld J 39, löste den Führerstrick ab und die 17. Kuhschisslotterie in Seelfingen nahm ihren Lauf.

Landwirt Simon Käppeler mit Fleckviehkuh Erika
Landwirt Simon Käppeler mit Fleckviehkuh Erika

Das diese ohne Spannung nach gerade mal zwei Minuten schon wieder zu Ende ging, war Erika zu verdanken. Sie übertraf damit ihren vor zwei Jahren selbst aufgestellen Tempo-Rekord – da dauerte es immerhin fünf Minuten – beim Fladen fallen lassen. Kaum lief die stattliche Kuh einige Meter in Richtung Billafingen, erleichterte sie sich schon auf dem Glückslos P 53!

Erika inspiziert das Spielfeld.
Erika inspiziert das Spielfeld.

Der glückliche Losbesitzer Michael Straub aus Hilzingen konnte den Hauptgewinn von 500 Euro entgegennehmen. Zusätzlich wurden noch etliche Sachpreise im Anschluss verlost. „Wir bedanken uns recht herzlich bei den vielen Spendern, dieses Jahr haben wir mehr Preise als sonst erhalten“, sagte Martina Braun, Vorsitzende des Narrenvereins Taubenriedgärtner. Lisa Breitbach wohnt erst seit einem Jahr in Seelfingen und findet die Kuhschisslotterie eine „tolle Sache“. „Bei uns im Rheinland gibt es sowas nicht".

v.l.n.r. Kathrin Stempfle, Lisa Breitbach und Tiberiu Löw sind zum ersten mal auf der Kuhschisslotterie und freuen sich über ihre gewonnen Preise.
v.l.n.r. Kathrin Stempfle, Lisa Breitbach und Tiberiu Löw sind zum ersten mal auf der Kuhschisslotterie und freuen sich über ihre gewonnen Preise.

Auch ihre Begleitung Tiberiu Löw findet, dass diese Veranstaltung eine gute Idee ist und die Menschen zusammenbringt. Beide konnten sich über einen Gewinn der Sachpreise, ein kleines Fässchen Bier, freuen. Hubert Aicheler, ehemaliger Vorsitzender des Narrenvereins Taubenriedgärter Seelfingen, hatte vor 17 Jahren die Idee einer Kuhschisslotterie bei einem Urlaub in Bayern aufgeschnappt und mit nach Seelfingen gebracht.

x
x

Doch die Feier ging am nächsten Tag weiter: Am Sonntag spielte der Musikverein Bonndorf zum Frühschoppen auf. Hier trafen sich nahezu 160 Oltimerfreunde aus der Region mit ihren betagten Schätzen, angefangen von alten landwirtschaftlichen Traktoren und Zugmaschinen sowie hin zu kuriosen Zweirädern und eleganten Rennwagen. Das Oldtimertreffen findet nur alle zwei Jahre statt. Wolfgang Jäggle war bereits schon am Freitag mit seiner 30 Jahre alten, leuchtend roten Ape Piaggio aus Eichstett in Bayern angereist. Am Nachmittag startete eine circa einstündige Ausfahrt aller Oldtimer. Das Ziel dieses Jahr war die Besichtigung der Agrophotovoltaik Anlage der Hofgemeinschaft Heggelbach.

Gratulation an den Gewinner des Hauptgewinns Michael Straub.
Gratulation an den Gewinner des Hauptgewinns Michael Straub.

Martina Braun zeigte sich sichtlich zufrieden über das gelungene Fest mit Spaß und Gaudi für jung und alt. “Wir haben mit Sicherheit mehrere Hundert Besucher sowohl zur Kuhschisslotterie, als auch am Sonntag zum Oldtimertreffen bewirten können.“ Auch die Börsenparty Freitagabend fand laut Martina Braun großen Anklang.