Das kreisweit erste gemeinsame Programmheft der Volkshochschule (VHS) Landkreis Konstanz ist auf dem Markt. Es ist 224 Seiten stark, alle 1881 geplanten Veranstaltungen und Kurse im Wintersemester der VHS-Hauptstellen Konstanz, Singen, Stockach und Radolfzell sind darin aufgeführt. "Die neue Gestaltung und Gliederung erleichtern das Finden eines Kurses", verspricht Nikola Ferling, Vorsitzende der Geschäftsführung, die mit Dorothee Jacobs-Krahnen und Jana Mühlstädt-Garczarek bei einem Pressegespräch mit Bürgermeister Rainer Stolz das neue Programmheft vorstellte.

  • Vereine: Eine Reihe von Veranstaltungen richtet sich an Vereine. Rainer Stolz wies speziell auf den Vortrag von Rechtsanwalt Florian Brühl zum Thema Vereinsrecht am 18. Oktober in der VHS-Hauptstelle hin, für den er großen Bedarf sehe. Ehrenamtliche Tätigkeit und deren Vergütung sowie die Haftung durch den Vorsitzenden seien hochaktuelle Fragestellungen. Vertieft wird dieses Thema in vier zeitlich nachfolgenden kostenlosen Schulungen für ehrenamtliche Vereinsvorstände oder Verantwortliche in Initiativen aus dem Landkreis, die von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert und begleitet werden. Die Auftaktveranstaltung hierzu findet am Dienstag, 20. September, um 18.30 Uhr im Konzil in Konstanz statt, das erste Forum dann am 14. Oktober mit dem Thema "Steuerrecht" in der Volksbank Konstanz.
    Die weiteren Foren, in die man jederzeit einsteigen kann, sollen in den anderen VHS-Standorten stattfinden.
  • Vorträge: Unter den 149 Veranstaltungsangeboten der Hauptstelle Stockach sind neben dem Angebot von Florian Brühl noch sieben weitere Vorträge. "Es sind die praxisbezogenen Themen, die großes Interesse finden", erläuterte Jacobs-Krahnen die Auswahl. Darunter sind in Stockach beispielsweise Testamentsabfassung, Mieten oder Kaufen, Demenz, Bauherrenrecht, Geldanlage sowie Finanzplanung für Privathaushalte. Den Abschluss bildet der bekannte Volkskundler und Fasnachtsexperte Werner Mezger mit dem Vortrag "Der Narr und die Kirche" Anfang Februar 2017 im Alten Forstamt.
  • Bewegung: In Stockach und Umgebung wird es rund 50 Bewegungs- und Entspannungsangebote geben. Als "tolle Sache" bezeichnete Stolz das Angebot der Zehnerkarte, mit der man unterschiedliche Angebote der Bewegungs- und Entspannungskurse besuchen kann. Eine Anmeldung zu dem jeweiligen Kurs ist nicht nötig, man muss nur seine Zehnerkarte mitbringen.
  • Sprachen: 33 Sprachkurse werden in Stockach angeboten, darunter ein Intensivkurs "Spanisch für die Reise" und Anfängerkurse in Englisch und Italienisch. Auch prüfungsvorbereitende Englischkurse für Realschulabschluss und Abitur stehen im Programm, ebenso wie ein neuer Business-Englisch-Kurs für Fortgeschrittene.
  • Integration: Die VHS Landkreis Konstanz ist als Träger von Integrationskursen zugelassen.
    In Stockach geht der laufende Vollzeit-Integrationskurs in die End- und Prüfungsphase. Ob mit Alphabetisierung oder für Langsamlernende, zu allen Integrationskursen kann man sich nur persönlich anmelden und sollte die Beratung wahrnehmen. Während des Semesters wird in der Hauptstelle Stockach die Beratung 14-tägig nach Vereinbarung angeboten.

Die Kreis-VHS

Am Mittwoch, 3. Februar, unterzeichneten Rainer Stolz, Bürgermeister von Stockach und Vorsitzender der Mitgliederversammlung der VHS Konstanz-Singen, und Radolfzells Oberbürgermeister Martin Staab den Fusionsvertrag zwischen der Radolfzeller Volkshochschule und der VHS Konstanz-Singen. Die VHS Landkreis Konstanz e. V. tritt mit neuem Logo auf, großen und kleinen, sich berührenden Kreisen, die für Begegnung, Vielfalt und Lebendigkeit stehen. (cg)