Wie viele erste Spatenstiche der Stockacher Bürgermeister Rainer Stolz in seiner langjährigen Amtszeit schon vollzogen hat, dürfte selbst ihm unklar sein. Eines jedoch weiß er gewiss: Mit Holzschuhen an den Füßen hat er sicherlich erst einmal eine solche Zeremonie begleitet. So geschehen am Freitagvormittag, als im Neubaugebiet Vorderer Kätzleberg an der Winterspürer Straße in Stockach der erste Spatenstich für das neue Seniorenzentrum Bodensee vollzogen wurde. Die Baufirma Ten Brinke, die das Gebäude in den nächsten zwei Jahren hochziehen wird, stammt aus Holland und so war es kein Wunder, dass der Vertreter der Firma, Jan Ritter, auch original holländische Holzpantinen als Gastgeschenk mitgebracht hatte. Ein Paar davon überreichte er dem Stockacher Bürgermeister, der zum allgemeinen Vergnügen das Schuhwerk auch gleich anprobierte. "Ob ich das damit kann?", lautete seine skeptische Frage in die Schmunzelrunde der Zuschauer, als er zum Spatenstich schritt. "Lieber einen Holzfuß als einen Holzkopf", war der prompte Zuruf aus dem Publikum. Die Spatenstichzeremonie, das sei abschließend festgehalten, meisterte Bürgermeister Rainer Stolz trotz Holzpantinen allerdings einwandfrei.

stockach.redaktion@suedkurier.de