Das erste Bild der Ausstellung, eine Fotografie, zeigt die Künstlerin Jessica Längle, die unter dem Künstlernamen „Sica“ ihre Auftritte in sozialen Medien pflegt, mit Gitarre auf einer grünen Wiese. „Nur Du“ steht als Song-Titel auf dem am Bildrand befestigten QR-Code geschrieben.

Es ist der Auftakt zu einer außergewöhnlichen Ausstellung. Denn die 22-jährige Künstlerin und Berufsschülerin Jessica Längle, die auch in der Schulband singt und seit sieben Jahren eigene Lieder komponiert, präsentiert im Rahmen der vom Berufsschulzentrum (BSZ) etablierten Kunstreihe „SchulArt„ unter dem Motto „Musik leben“ eine Bilderschau mit Zeichnungen und Collagen, deren Herz in Form von selbst komponierten Pop-Songs mittels QR-Code, der zu einer Webseite führt, erlebbar wird.

Texte in mehreren Sprachen

Die Lieder der angehenden Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation handeln von Freundschaft, Umwelt, Reisen und Liebe. Ihre Texte verfasst sie in den Sprachen Englisch, Deutsch und Spanisch. Das Anliegen, für „SchulArt„ ihre Lieder mittels bildender Kunst über das Visuelle erlebbar zu machen, sei eine Herausforderung gewesen: „Ich habe meine bestehenden Lieder noch einmal gesungen und gespielt, mich mit den Texten auseinandergesetzt und dann die entsprechenden Werke dazu geschaffen.“ So wird im Betrachter die Lust geweckt, die musikbringenden QR-Codes zu aktivieren, etwa bei der originellen Collage aus Dosenverschlüssen (“Aqui en Barcelona„).

Für die rund 700 Schüler des BSZ dienen die jährlich wechselnden Ausstellungen als Quelle der Inspiration für eigenes Wirken. Am BSZ gibt es keinen Kunstunterricht. Weil aber Kreativität und die Auseinandersetzung mit den Spielarten der Kunst wichtig sind, wurde die Reihe „SchulArt„ ins Leben gerufen, die jährlich mit einem anderen Kunstschaffenden und einem anderen Thema umgesetzt wird. Federführend für Organisation und Inszenierung ist jeweils die Abschlussklasse des Wirtschaftsgymnasiums.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.