Das Espasinger Herbstfest gehört seit über 40 Jahren fest in den Veranstaltungskalender des kleinen Ortes. An zwei Tagen waren am Wochenende nahezu alle Mitglieder des Musikvereins im Werner und Erika Messmer Haus, um als eingespieltes Team die einheimischen Gäste und Besucher zu bedienen oder in der Küche zu helfen.

Am Tag zuvor hatten einige Musiker in den Räumlichkeiten von Bernhorst Koch selbst gewurstet. Andere schälten je 40 Kilo Zwiebeln und Kartoffeln für Schlachtplatte und Kesselfleisch. Diese Gerichte gehören am Samstag ebenso traditionell zum Herbstfest wie das Kuchenbuffet am Sonntag.

Die Kuchen- und Tortenspenden kommen immer auch aus dem Dorf. Auf der liebevoll mit Obst, Blumen, Stroh und Kürbissen dekorierten Bühne sorgten die befreundeten Musikvereine aus Schlatt unter Krähen, Ludwigshafen und Stahringen für beste musikalische Unterhaltung.

Am Sonntagmittag waren die Blubberbläser – 23 Jungmusiker aus Espasingen und Bodman unter der Leitung von Andreas Maurer – dran. Den Ausklang übernahmen jeweils die 15 Seetaler, eine Abordnung des MV Espasingen.