Die Wanderfreunde dürfen sich freuen: Nach dem Trassenweg ist jetzt auch der Gießbachtobel nach einer aufwändigen Baumaßnahme wieder begehbar. Beide Wanderwege liegen auf Ludwigshafener Gemarkung. Auf Bodmaner Seite hingegen muss die Marienschlucht weiterhin gesperrt bleiben. Der Premiumweg "SeeGang" wird wegen Sperrung der Marienschlucht über den Golfplatz und St. Katharinen umgeleitet. Das Regierungspräsidium Freiburg und die Gemeinden Allensbach und Bodman-Ludwigshafen sowie der Grundstücksbesitzer, das gräfliche Haus, bemühen sich intensiv um ein Lösung, die Schlucht wieder begehbar zu machen. Es handelt sich um eine vielschichtige Problematik in geologischer, technischer und naturschutzrechtlicher Hinsicht. "Es tut sich jetzt etwas Konkretes," sagte Bürgermeister Matthias Weckbach in der jüngsten Sitzung des Touristikausschusses. Es wurde je eine Planungs- und Projektgruppe mit besonderen Aufgabenstellungen unter Leitung fachkundiger Personen gebildet. Ansonsten befinden sich die Wanderwege rund um die Seegemeinde in einem guten Zustand.

Auf Ludwigshafener Seite hatten der Gießbachtobel und den Trassenweg unter den starken Regenfällen, die zu Hangrutschen führten, derart gelitten, dass sie aus Sicherheitsgründen gesperrt werden mussten. Beide Wanderwege zählen zu den besonders attraktiven Wegen. Ihre Wiederherstellung wurde der Gemeindeförsterei unter Leitung von Alexander Fischer übertragen.

Immer neu auftretende Hangrutschen führten immer wieder zu einem Rückschlag bei den Instandsetzungsarbeiten und damit zu einem weiteren Aufschub der Wiedereröffnung. Der Trassenweg wurde in den oberen Hang eingebunden, die Wasserläufe wurden verlängert. Der Weg ist mit Eisenpfählen abgesichert. Rechtzeitig zu Beginn der neuen Wandersaison konnte die Ampel auf grün geschaltet werden. Die Pflege der Wanderwege erfordert nach Meinung von Förster Alexander Fischer deutlich mehr Arbeitseinsatz. Sie müssen mehrmals im Jahr, wo sie entlang von Büschen führen, ausgeschnitten und dort, wo Wasserführungen vorhanden sind, kontrolliert werden. Erforderlichenfalls sind Bekiesungen vorzunehmen. Auch für diese Aufgabe ist der Forst zuständig.

Schöne gepflegte Wanderwege liegen Bürgermeister Matthias Weckbach besonders am Herzen, denn die Gemeinde geht in ihrer Fremdenverkehrswerbung besonders auf sie ein. Im Mai ist eine kleine Eröffnungsfeier geplant.

Die neue Wandersaison auf dem Premiumweg "SeeGang" soll am Sonntag, 23. April, mit einer "Genusswanderung" von zwischen Überlingen und Sipplingen eröffnet werden. Entlang des Weges gibt es Probierstationen regionaler Erzeugnisse. Auf dem Grillplatz Schneckenberg bei Liggeringen ist von 11 bis 16 Uhr ein Grillfest geplant. Dorthin soll eine geführte Wanderung von Bodman, Liggeringen und Allensbach führen. Im Erlebniswald Mainau soll ein Schnupperklettern stattfinden Der Biergarten St. Katharina ist von 11 bis 19 Uhr geöffnet, und im Burghof Wallhausen sind die Wanderfreunde von 11 bis 22 Uhr zu einem Wanderschmaus eingeladen. Wanderer aus Richtung Ludwigshafen und in Bodman können an diesem Tag an einer geführten Wanderung mit Eberhard Möschel ab 9.30 Uhr in Bodman zum Grillplatz teilnehmen.

Der Premiumweg "SeeGang" muss 2018 neu zertifiziert werden. Derzeit wird nach einem neuen Wegeverlauf zwischen der Marienschlucht und Wallhausen gesucht, weil der entlang des Sees verlaufene Uferweg aus Sicherheitsgründen noch für längere Zeit gesperrt bleibt.


Wanderwege

Die markierten Wanderwege zählen zu den Aushängeschildern der Seegemeinde, insbesondere der möblierte Premiumweg „SeeGang“, der von Überlingen über Sipplingen-Ludwigshafen-Bodman über den Bodanrück nach Konstanz verläuft. Die Wanderwege in beiden Ortsteilen, die einmalige Ausblicke auf den Bodensee bieten, werden das ganze Jahr über von vielen Einzelwanderern, aber auch großen Wandergruppen aus Nah und Fern , die zum Teil mit Bussen anreisen, gerne begangen.