Wer den Namen ABBA hört, denkt sofort an Hits wie „Waterloo“, „Mamma Mia“ oder „Dancing Queen“. Das schwedische Kult-Quartett ist wohl fast jedermann ein Begriff. Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Björn Ulvaeus und Benny Andersson eroberten seit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 1974 bis zur Auflösung der Band 1982 weltweit die Charts. Zahlreiche Auszeichnungen und Dutzende von Gold- und Platinschallplatten machten die Karriere von ABBA perfekt.

Ein Jahrzehnt später beschloss die Revival-Band ABBA 99, die unvergessenen 1970er Jahre und die zeitlosen Hits von ABBA wieder live auf der Bühne zu bringen. Andy Lind am Schlagzeug, Mani Gruber an der Gitarre, Vera Klima und Alexandra Sieber als Sängerinnen, Bastian Walcher an den Keyboards sowie Andi Bauer am Bass kommen aus München und Umgebung. Kulturamtsleiter Stefan Keil hatte im Juli 2017 bei ihnen angefragt und nun treten sie am Eröffnungsabend des Schweizer Feiertags ab 21 Uhr auf dem Gustav-Hammer-Platz auf.

Schlaghosen und Glitzerkleidung

Die Revival-Band lässt die einmalige Glam- und Glitzerzeit von damals neu aufleben. Sie vermittelt mit ihrer überzeugenden Bühnenshow in Plateauschuhen, Schlaghosen und Glitzerkleidung die Unbekümmertheit und die Lebensfreude der damaligen Zeit.

Die Zuschauer spüren, dass die Band Spaß an ihrer Darbietung hat. Mit großer Spielfreude und musikalischer Perfektion und mitreißender Energie spielen ABBA 99 anderthalb Stunden lang live die wunderbaren ABBA-Songs. Anna Maria Schobert von der Band-Agentur bestätigt, dass das Publikum ich von dieser Begeisterung mitreißen lasse. Der Funke springe sofort über.

Oft zu Gast in TV-Sendungen

Seit 1992 stand die Band unzählige Male auf der Bühne – bei Open Airs, Stadtfesten oder Zeltveranstaltungen im In- und Ausland. Sie überzeugte auf großen Konzerten, absolvierte Gala-Auftritte und war zu Gast in vielen TV-Sendungen.

Der Schweizer Feiertag wird von Freitag, 28. Juni, bis Montag, 1. Juli, begangen.