Die Jahreshauptversammlung des Gemischten Chors Hindelwangen, welche nicht nur die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores sondern auch die des Gospelchores in den Hindelwanger Adler gerufen hatte, bot Anlass zur Freude. Schriftführerin Wilma Berckner blickte auf ein mit Terminen gut gefülltes Jahr zurück.

Der vor 70 Jahren gegründete MGV Hindelwangen bereichert nicht nur mit seinem Gesang das Dorfgeschehen, wie etwa beim Jubiläumskonzert im April 2018, sondern gestaltete auch die Gedenkfeier am Volkstrauertag mit. Auch die Senioren-Adventsfeier des Hindelwanger Altenwerks bereicherte der Chor unter der Leitung des Dirigenten Eberhard Graf. Dieser leitet auch den Gospelchor Hindelwangen, der ebenfalls zum MGV gehört.

Guter Zusammenhalt

Neben einer Vielzahl von Proben gab es auch viele Besuche bei den runden Geburtstagen der 37 aktiven und der 65 passiven Mitglieder des Chores. Hierbei, so erklärt die Vorsitzende Regina Ellenberger könne sie sich immer auf ihre Vorstandskollegen verlassen.

Vorsitzende dankt den Vorstandskollegen

Ganz gleich ob die grundsätzliche Verwaltung von Daten, für welche Beisitzer Franz Schuler seit Jahren verantwortlich zeichnet, oder auch die Übernahme von Besuchen, hier erfahre sie immer Unterstützung. Gemeinsam falle vieles leichter, so Ellenberger welche seit vielen Jahren im Chor singt, und seit zwei Jahren dessen Vorsitz inne hat. Die Versammlung wählte sie einstimmig als Vorsitzende wieder.

37 Aktive im Gemischten Chor, 29 im Gospelchor

Dass die Chorgemeinschaft, welche den Gemischten und den Gospelchor mit seinen 29 aktiven und 4 passiven Mitgliedern vereint, eine wirkliche Gemeinschaft ist, zeigt auch die Zusammensetzung des Gesamtvorstandes, in dem es auch Beisitzer aus dem Gospelchor gibt, und die Tatsache, dass hier Sängerinnen und Sänger über Jahrzehnte dem Verein die Treue hielten und halten. So auch Waldtraut Brosamler, welche am Versammlungsabend zum Ehrenmitglied ernannt wurde und seit 35 Jahren im Sopran eine feste Stütze ist.