Eine Entbindungsstation für das Stockacher Krankenhaus, ein Eisfest vor Ludwigshafen während der Seegfrörne und das erste Abitur am Stockacher Gymnasium: Dies waren drei prägende Ereignisse und Neuerungen in den 1960er-Jahren im Raum Stockach. Der SÜDKURIER greift in diesem Sommer in der historischen Serie „Gedächtnis der Region“ die 1960er-Jahre auf und die Redaktion sucht nun Fotos aus den Jahren von 1960 bis 1969 zu besonderen Geschehnissen und Themen. Auch Zeitzeugen sind gefragt, die aus erster Hand etwas über die bedeutenden Dinge erzählen können oder damals in Stockach, Bodman-Ludwigshafen, Eigeltingen, Hohenfels, Mühlingen oder Orsingen-Nenzingen aufgewachsen sind.

Die 1960er begannen in Stockach mit der Einrichtung einer Entbindungsstation im Krankenhaus. Diese gab es 16 Jahre lang. Wie war es, als die ersten Babys in Stockach zur Welt kamen? Wohnt der erste Stockacher, der in der neuen Station das Licht der Welt erblickt hat, vielleicht heute noch hier? Lebt seine oder ihre Mutter noch? Wir suchen Eltern und Kinder oder Ärzte oder Krankenschwestern, die sich an das Storchennest, wie es im Volksmund hieß, erinnern. Die Redaktion forscht momentan auch noch nach Fotos vom Krankenhaus aus jener Zeit.

Die 60er-Jahre brachten auch in der Stockacher Schullandschaft etwas großes Neues: Das Abitur. Aus dem Progymnasium wurde das Gymnasium, das zunächst noch im historischen Schulgebäude gegenüber des Amtsgerichts untergebracht war. Die ersten Schüler schrieben 1968 ihre Prüfungen. Die Redaktion sucht einen der ersten Abiturienten oder einen Lehrer, der die Einführung des Abiturs miterlebt hat.

Von 1967 bis 1969 wurde in Stockach das Landratsamt des damaligen Landkreises Stockach neu gebaut. Dieses Bild entstand zur Halbzeit. Heute ist das Gebäude das Stockacher Rathaus. Bild: Südkurier-Archiv
Von 1967 bis 1969 wurde in Stockach das Landratsamt des damaligen Landkreises Stockach neu gebaut. Dieses Bild entstand zur Halbzeit. Heute ist das Gebäude das Stockacher Rathaus. Bild: Südkurier-Archiv | Bild: SÜDKURIER-Archiv

Am 12. Dezember 1967 war der Spatenstich für das Landratsamt des damaligen Landkreises Stockach. Welches Gebäude das war? Heute kennen wir es als Stockacher Rathaus. Wer erinnert sich an den Bau oder hat damals im Landratsamt gearbeitet und würde für unsere Serie von seinen Erinnerungen erzählen?

Ein Thema, das alle Menschen rund um den See bewegte, war die Seegfrörne Anfang 1963. Am See-Ende zwischen Bodman und Ludwigshafen gab es im Februar ein großes Eisfest und später liefen die Narren während der Fasnacht auf dem dicken Eis. Wer war dabei? Wer erinnert sich, wie es war, damals einfach so über den gefrorenen See zu laufen – oder mit dem Rad zu fahren?

In Nenzingen entstand 1963 das Schulhaus in der Friedhofstraße und 1968 war der Bau der Radlerhalle im Weinbergweg. Die Redaktion sucht zum Beispiel Schüler, die damals die ersten im neuen Schulgebäude waren, oder Bürger, die sich im Verein engagiert haben und miterlebt haben, wie die neue Halle in die Höhe wuchs.

Aus dem weiteren Umland gibt es viele Themen, zu denen wir Bilder und Zeitzeugen suchen: zum Beispiel als am 4. Juni 1963 ein Ein-Mann-Düsenjäger bei Metallwaren Glatt abstürzte, im Jahr 1964 Wassernot herrschte oder 1968 ein neuer Sportplatz in Liggersdorf entstand. Die Redaktion ist jederzeit auch für weitere Ideen offen.