Die Freiwillige Feuerwehr Stockach Abteilung Wahlwies und Abteilung Espasingen, sowie eine Kleineinsatzgruppe der Abteilung Kernstadt, wurden am Samstagnachmittag um 15.14 Uhr zu einem Kaminbrand nach Wahlwies gerufen.

Vor Ort wurde laut Bericht der Feuerwehr ein stark rauchender Kamin sowie Feuer und Funkenflug festgestellt. Mithilfe der Drehleiter und Kaminkehrwerkzeug soll ein Trupp unter Atemschutz den Schornstein gereinigt haben, um den Brand einzudämmen.

Brennende Rußteile aus dem Keller wurden nach draußen gebracht

Gleichzeitig kontrollierten weitere Trupps mittels Wärmebildkamera und CO-Messgerät das Gebäude. Vom Keller aus sollen brennende Rußteile ins Freie verbracht und das Gebäude mit einem Belüftungsgerät rauchfrei gehalten worden sein.

Vorsorglich sei eine Wasserversorgung aufgebaut worden. Der Kamin brannte laut Feuerwehr kontrolliert aus, der zuständige Schornsteinfeger kontrollierte die Einsatzstelle.

Straßensperrung war notwendig

Während des Einsatzes unterstützte die Feuerwehr die Polizei beim Sperren der Straße, der Verkehr wurde für die Dauer des Einsatzes umgeleitet. Nach gut einer Stunde konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Im Einsatz waren 40 Feuerwehrangehörige mit fünf Fahrzeugen. Ebenfalls vor Ort waren der Gesamtkommandant der Feuerwehr Stockach, die Polizei sowie der zuständige Schornsteinfeger.

Das könnte Sie auch interessieren