Stockach ETO Gruppe erhält Preis für Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung der Stockacher ETO Gruppe Beteiligungen wurde in Berlin mit dem bAV-Preis ausgezeichnet.

Die Stockacher ETO Gruppe Beteiligungen freut sich über einen Preis für betriebliche Altersversorgung (bAV). Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in Berlin zum dritten Mal innovative und vorbildliche Projekte der betrieblichen Altersversorgung von Unternehmen in Deutschland mit dem bAV-Preis ausgezeichnet.

Das weltweit agierende Unternehmen mit Hauptsitz in Stockach produziert hoch entwickelte elektromechanische und magnetische Bauteile für Fahrzeughersteller und Industrie. Die ETO Gruppe Beteiligungen GmbH konnte laut einer Pressemitteilung des Unternehmens in der Kategorie kleine und mittlere Unternehmen die Jury mit ihrem Projekt „Einführung ETO-bAV“ überzeugen. Dieses Modell verdeutliche in besonderer Weise ein hohes soziales Engagement für die Mitarbeitenden. Diese wüssten, dass sie mit der ETO-bAV gegenüber anderen Formen der Altersversorgung besser gestellt seien und dass die ETO Gruppe Beteiligungen für ihre Mitarbeitenden ein Rundum-Sorglos-Paket geschnürt habe.

„Die Vielfalt, die Qualität und nicht zuletzt das innovative Moment vieler der eingereichten bAV-Modelle zeigen, dass sich die Mehrzahl der Arbeitgeber ihrer Verantwortung bewusst ist und ihren Beitrag zur Alterssicherung ihrer Beschäftigten leisten will“, zitiert die ETO Gruppe in einer Pressemitteilung Bert Rürup, Mitglied der Jury.

„Wir sehen an den Preisträgern, dass es auch in einem finanzpolitisch herausfordernden Umfeld gelingt, die betriebliche Altersversorgung im gemeinsamen Interesse von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zu gestalten“, ergänzt Thomas Jasper, Leiter bAV-Beratung bei Willis Towers Watson. Und weiter: „Durch den demografischen Wandel müssen die Rollen in der Alterssicherung neu verteilt werden. Die bAV ist weder Statist noch Komparse. Sie hat das Zeug zur besten Nebenrolle.“

„Deutschland braucht eine flächendeckende Verbreitung der ergänzenden kapitalgedeckten Altersvorsorge. Dabei sollte der Fokus auf dem weiteren Ausbau der bAV liegen, weil kollektive Systeme günstiger sind als individuelle Verträge“, betont Jury-Mitglied Heribert Karch.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren