Stockach Die Stockacher CDU hat viele Themen auf dem Schirm

Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Wolfgang Reuther, fordert mehr Wohnungsbau in den Ortsteilen. Außerdem lobt die Versammlung den Parteinachwuchs

Wohnungsbau, Ablachtalbahn und Parteinachwuchs waren drei der wichtigsten Themen bei der Jahresversammlung des CDU-Ortsverbands. Im Mittelpunkt des Abends stand der Bericht des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Stockacher Gemeinderat, Wolfgang Reuther. Er lobte die Junge Union: "JU haucht der CDU Leben ein." Ein Strategiepapier der jungen Christdemokraten gebe den CDU-Gemeinderäten gute Anregungen.

Anschließend erläuterte Reuther den Anwesenden die wesentlichen Punkte, für die sich die CDU-Stadträte stark gemacht hätten. Dabei lagen seine Schwerpunkte auf der Schullandschaft, dem hiesigen Krankenhaus sowie der Kinderbetreuung, über deren zukünftiges Beitragsmodell – badisch oder württembergisch – noch ausführlich diskutiert werden müsse, bis hin zu den Themen sozialer Wohnungsbau und Seehäsle. In den vergangenen Tagen sei die Diskussion um die Wiederbelebung der Ablachtalbahn wieder etwas in den Fokus gerückt. Die Fraktion bringe sich mit ganzer Kraft für den Personentransport auf dieser Strecke ein, Voraussetzung sei jedoch, dass der Personenverkehr sinnvoll erscheine. "Die derzeit prognostizierten Nutzerzahlen lassen dies eher unwahrscheinlich erscheinen", sagte Reuther. Selbst die Streckenverlängerung bis Hindelwangen, die auf den ersten Blick vernünftig erscheine, würde sich auf den bisherigen Takt des Seehäsles negativ auswirken und sollte deshalb unterbleiben. Zum Thema sozialer Wohnungsbau betonte Reuther, dass die Defizite in diesem Bereich nicht erst durch die Zahl der Flüchtlinge entstanden seien, sondern schon davor bestanden hätten. Er appellierte auch an die Ortsteile, sich am Wohnungsbau zu beteiligen, denn man könne nicht alles im Innenstadtbereich leisten.

Zum geplanten neuen Standort der Kernstadt-Feuerwehr am Kreisel in Hindelwangen, erheiterte Reuther die Zuhörer mit diesem nicht ganz ernst gemeinten Satz: "Hindelwangen verschwindet hinter dem Kreisel und der Feuerwehr." Er sprach damit sicher die geplanten Dimensionen dieser beiden Bauvorhaben an. Ein weiteres noch zu leistendes Bauvorhaben – der Bau eines Hotels in Stockach – mahnte Stadtrat Martin Bosch in seiner Wortmeldung an: "Wir haben Durchreisende, Monteure, Busreisende und Individualurlauber in Stockach und haben dafür zu wenige Übernachtungskapazitäten."

Werner Gaiser, Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Stockach, ging in seinem Bericht kurz auf die derzeitige Bundespolitik ein. Das Ergebnis der Bundestagswahl fand er enttäuschend. Von den momentan laufenden Sondierungsgesprächen in Berlin hofft er, dass ein gangbarer Kompromiss gefunden wird. Die CDU müsse sich auch "dringend personell verjüngen und für Frau Merkel muss ein junger, frischer Nachfolger aufgebaut werden", so Gaiser. Weiterhin sprach er in Hinblick auf Stockach von vielen Aktivitäten der vergangenen eineinhalb Jahre, wobei er als einen der Schwerpunkte die CDU-Kinderartikel-Börse nannte. Die gesamten Einnahmen würden unter anderem an Kindergärten gespendet. Es seien 6500 Euro in den Jahren 2016/2017 gewesen.

Mit diesen Köpfen geht der CDU-Ortsverband Stockach ins kommende Geschäftsjahr und richtet den Blick schon jetzt auf die Kommunalwahlen 2019 (von links): Andreas Bernhart, Martin Bosch, Wilma Paul, Wolfgang Reuther, Monika Haffenegger, Ehrenvorsitzender Heinrich Wagner, Vorsitzender Werner Gaiser und JU-Vorsitzender Simon Mai.
Mit diesen Köpfen geht der CDU-Ortsverband Stockach ins kommende Geschäftsjahr und richtet den Blick schon jetzt auf die Kommunalwahlen 2019 (von links): Andreas Bernhart, Martin Bosch, Wilma Paul, Wolfgang Reuther, Monika Haffenegger, Ehrenvorsitzender Heinrich Wagner, Vorsitzender Werner Gaiser und JU-Vorsitzender Simon Mai. | Bild: Reinhold Buhl

CDU-Stadtverband

Die CDU in Stockach gibt es seit 60 Jahren. Der Verband hat rund 120 Mitglieder. Der Vorstand besteht aus 16 Mitgliedern, von denen zwölf Mitglied des Gemeinderats sind. Vorsitzender ist Werner Gaiser. Aus dem Stockacher Stadtverband sind der Bundestagsabgeordnete Andreas Jung, inzwischen Vorsitzender der CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg, sowie der ehemalige Landtagsabgeordnete Wolfgang Reuther hervorgegangen, der vergangene Woche zum Schatzmeister des CDU-Bezirks Südbaden gewählt wurde. Die Ortsgruppe der Jungen Union wird von Simon Mai geführt. (rb)

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach
Stockach-Espasingen
Stockach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren