Ein 22-Jähriger prallte laut einer Mitteilung der Polizei gegen 23 Uhr mit seinem Wagen kurz vor der Abfahrt Richtung Heudorf gegen die Leitplanken und fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Fahrer bemerkte offenbar nicht, dass er dabei ein Autokennzeichen verloren hatte, so die Polizei. Die Straßenmeisterei fand es bei einer Streckenkontrolle und brachte es zur Polizei. So konnte diese den Halter schnell ausfindig machen. Der Mann hatte sein Auto bereits in eine Werkstatt gebracht.

Der Schaden am Fahrzeug liegt bei rund 2500 Euro, an den Leitplanken bei 1000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.