Der Unfall ereignete sich in der Engstelle auf der Freibadbrücke, die derzeit nur einspurig befahrbar ist. Laut einer Pressemitteilung der Polizei versuchte der Fahrer des Feuerwehrautos noch mittels einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver den Zusammenstoß zu verhindern. Letztlich streifte er mit seinem Fahrzeug die Leitplanken und auch das Wohnmobil. Der entstandene Schaden beträgt rund 25000 Euro. Es gab keine Verletzten.