Auf der Bundesstraße 31 zwischen Ludwigshafen und Stockach kam es zu einem Unfall mit fünf Leichtverletzten und hohem Schaden. Gegen 8.15 Uhr ist dort ein Auto mit einem Kastenwagen zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, war der 44 Jahre alte Autofahrer in Richtung Stockach unterwegs. In einer lang gezogenen Rechtskurve geriet er auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen den entgegenkommenden Kastenwagen mit vier Insassen. Laut Polizei war der Autofahrer vermutlich zu schnell unterwegs. Er wurde leicht verletzt und ging selbstständig zum Arzt, die vier Personen im Kastenwagen meldeten ihre Verletzungen erst später. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei mehr als 35 000 Euro.

Vermutlich ebenfalls zu schnell war eine Autofahrerin unterwegs, die auf der Kreisstraße 6105 ins Schleudern geriet und von der schneebedeckten Fahrbahn flog. Laut der Polizei war die Frau aus Richtung Mindersdorf in Richtung Stockach unterwegs. Ihr Auto blieb nach dem Unfall im Grünstreifen stehen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 9 Uhr, wie die Polizei mitteilt. Als die Frau ein Warndreieck aus dem Kofferraum holen wollte, geriet ein weiterer Autofahrer an derselben Stelle ins Schleudern. Auch er war offenbar zu schnell unterwegs. Die beiden Autos stießen zusammen. Die Fahrer und die Kinder der Frau, die noch in ihrem Auto saßen, wurden dabei nicht verletzt. Das Auto der Frau musste abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei mehr als 6000 Euro.

Auch zu Schulbeginn in der Dillstraße gab es einen Unfall. Eine 27 Jahre alte Autofahrerin war am Freitag um 7.30 Uhr aus Richtung Oberstadt kommend in der Dillstraße unterwegs. Laut Polizei fuhr sie vermutlich für das Wetter zu schnell, sodass sie in das Fahrzeug einer 35-jährigen Frau prallte. Diese hatte angehalten, um Schüler über die Straße zu lassen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Keine Verletzten, aber ein Schaden von mehr als 5000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls am Freitag gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 194, wie die Polizei mitteilt. Eine 29 Jahre alte Autofahrerin war von Stockach kommend in Richtung Nenzingen unterwegs. Auf Höhe eines Unternehmens wollte sie nach links abbiegen, hatte laut der Mitteilung dazu den Blinker gesetzt, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden Busses hat dies laut der Mitteilung offenbar zu spät erkannt. Obwohl er versuchte auszuweichen, konnte er einen Zusammenstoß nicht verhindern.