Viele Familien kamen, um sich einen Eindruck über die weiterführenden Schulen zu machen. Beide Schulen präsentierten sich sehr facettenreich mit Vorführungen, Ausstellungen und Mitmachangeboten. Wir haben alle Bilder.
Florian Weisser, Helen Hauck und Anna Keller sind erfolgreiche Teilnehmer bei Jugend forscht. Am Tag der offenen Tür zeigten sie einige Experimente.
Bild: Claudia Ladwig

Florian Weisser, Helen Hauck und Anna Keller sind erfolgreiche Teilnehmer bei Jugend forscht. Am Tag der offenen Tür zeigten sie einige Experimente.

Egal ob Bälle, Messer oder bunte Tücher – die Mitglieder der Zirkussport-AG jonglieren mit allem, was ihnen in die Finger kommt – und sie beherrschen ihr Fach.
Bild: Claudia Ladwig

Egal ob Bälle, Messer oder bunte Tücher – die Mitglieder der Zirkussport-AG jonglieren mit allem, was ihnen in die Finger kommt – und sie beherrschen ihr Fach.

Der Schulverbund Nellenburg begrüßte seine Gäste ebenfalls mit Musik. Hier spielen Fünftklässler.
Bild: Jochen Schmid

Der Schulverbund Nellenburg begrüßte seine Gäste ebenfalls mit Musik. Hier spielen Fünftklässler.

Schulleiter Holger Seitz stellte den Viertklässlern und deren Familien kurz ihre mögliche neue Schule vor.
Bild: Claudia Ladwig

Schulleiter Holger Seitz stellte den Viertklässlern und deren Familien kurz ihre mögliche neue Schule vor.

Schulleiter Holger Seitz wandte sich direkt an die Viertklässler und stellte ihnen kurz ihre mögliche neue Schule vor.
Bild: Claudia Ladwig

Schulleiter Holger Seitz wandte sich direkt an die Viertklässler und stellte ihnen kurz ihre mögliche neue Schule vor.

Die Tanz-AG des Nellenburg-Gymasiums trat schon häufig am Tag der offenen Tür auf.
Bild: Claudia Ladwig

Die Tanz-AG des Nellenburg-Gymasiums trat schon häufig am Tag der offenen Tür auf.

Adina Brecht, Ute Rauscher, Lara Sauter und Elisabeth Pohl nähten Tatutas – Taschentuchtaschen. Sie lassen sich auch für Kleingeld, Einkaufschips und mehr verwenden. Der Erlös geht an die Schule in Calcutta.
Bild: Claudia Ladwig

Adina Brecht, Ute Rauscher, Lara Sauter und Elisabeth Pohl nähten Tatutas – Taschentuchtaschen. Sie lassen sich auch für Kleingeld, Einkaufschips und mehr verwenden. Der Erlös geht an die Schule in Calcutta.

Zum Abschluss enstand diese große Menschenpyramide.
Bild: Claudia Ladwig

Zum Abschluss enstand diese große Menschenpyramide.

Gebannt schauten vor allem die Viertklässler und jüngeren Geschwister dem bunten Treiben auf der Bühne des Nellenburg-Gymnasiums zu.
Bild: Claudia Ladwig

Gebannt schauten vor allem die Viertklässler und jüngeren Geschwister dem bunten Treiben auf der Bühne des Nellenburg-Gymnasiums zu.

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt Luitgard Zander, Max Widenhorn, Sophie-Fleur Schuler, Dagmar Pingler und Christian Zander (von links) beim Gestalten des Bühnenbilds für das Musical „My fair Lady“.
Bild: Claudia Ladwig

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt Luitgard Zander, Max Widenhorn, Sophie-Fleur Schuler, Dagmar Pingler und Christian Zander (von links) beim Gestalten des Bühnenbilds für das Musical „My fair Lady“.

Der kleine Lorenzo hämmerte schon sehr gekonnt in der Schulwerkstatt des Schulverbunds Nellenburg.
Bild: Claudia Ladwig

Der kleine Lorenzo hämmerte schon sehr gekonnt in der Schulwerkstatt des Schulverbunds Nellenburg.

Die Schülerinnen und Schüler der Zirkussport-AG begeisterten auch mit verschiedenen Pyramiden.
Bild: Claudia Ladwig

Die Schülerinnen und Schüler der Zirkussport-AG begeisterten auch mit verschiedenen Pyramiden.

Die Mädchen der Tanz-AG hatten sichtlich Spaß bei ihrer Vorführung.
Bild: Claudia Ladwig

Die Mädchen der Tanz-AG hatten sichtlich Spaß bei ihrer Vorführung.

Bild: Claudia Ladwig
Zirkussport kommt bei den Besuchern immer sehr gut an.
Bild: Claudia Ladwig

Zirkussport kommt bei den Besuchern immer sehr gut an.

Der Unterstufenchor des Nellenburg-Gymnasiums unter der Leitung von Stefan Gräsle animierte die Viertklässler zum Mitklatschen. So war der erste Kontakt schnell geschlossen.
Bild: Claudia Ladwig

Der Unterstufenchor des Nellenburg-Gymnasiums unter der Leitung von Stefan Gräsle animierte die Viertklässler zum Mitklatschen. So war der erste Kontakt schnell geschlossen.

Die Siebtklässler am Schulverbund Nellenburg entführten die Gäste mit duftenden Crêpes nach Frankreich: Giulia Patone, Sara Keller und Madelaine Lohr (von links) hatten viel zu tun.
Bild: Claudia Ladwig

Die Siebtklässler am Schulverbund Nellenburg entführten die Gäste mit duftenden Crêpes nach Frankreich: Giulia Patone, Sara Keller und Madelaine Lohr (von links) hatten viel zu tun.

Lehrerin Alexandra Zeidler versuchte sich beim Wettmelken im Klassenraum einer fünften Klasse. Die Schüler hatten eine Ausstellung zum Thema „Lernort Bauernhof“ aufgebaut.
Bild: Claudia Ladwig

Lehrerin Alexandra Zeidler versuchte sich beim Wettmelken im Klassenraum einer fünften Klasse. Die Schüler hatten eine Ausstellung zum Thema „Lernort Bauernhof“ aufgebaut.

Auch Einradfahren gehört zu den Fertigkeiten der Zirkussportler.
Bild: Claudia Ladwig

Auch Einradfahren gehört zu den Fertigkeiten der Zirkussportler.

Die Nellis, Zirkussport-AG, ist ein bekanntes Aushängeschild des Nellenburg-Gymnasiums. Unter der Leitung von Claudia Weber-Bastong turnen auch Schüler anderer Stockacher Schulen in der Gruppe mit.
Bild: Claudia Ladwig

Die Nellis, Zirkussport-AG, ist ein bekanntes Aushängeschild des Nellenburg-Gymnasiums. Unter der Leitung von Claudia Weber-Bastong turnen auch Schüler anderer Stockacher Schulen in der Gruppe mit.

Auch Schüler kamen bei der Eröffnungsveranstaltung in der Aula des Schulverbunds Nellenburg zu Wort.
Bild: Jochen Schmid

Auch Schüler kamen bei der Eröffnungsveranstaltung in der Aula des Schulverbunds Nellenburg zu Wort.

Eine Tanzdarbeitung bereicherte das Programm.
Bild: Jochen Schmid

Eine Tanzdarbeitung bereicherte das Programm.

Lena Wegis, Kalle Knapp, Emilia Bösing und Eunike Marquardt (von links) hattem im Relligionsunterricht eine tolle Idee: Sie wollten Gutes für die Umwelt tun und das erwirtschaftete Geld für Umweltorganisationen wie das Umweltzentrum Stockach spenden. Dafür nähten sie Haarbänder, Taschen und andere nützliche Dinge.
Bild: Claudia Ladwig

Lena Wegis, Kalle Knapp, Emilia Bösing und Eunike Marquardt (von links) hattem im Relligionsunterricht eine tolle Idee: Sie wollten Gutes für die Umwelt tun und das erwirtschaftete Geld für Umweltorganisationen wie das Umweltzentrum Stockach spenden. Dafür nähten sie Haarbänder, Taschen und andere nützliche Dinge.

Jazz-Klänge empfingen die Besucher beim Tag der offenen Tür im Nellenburg-Gymnasium.
Bild: Claudia Ladwig

Jazz-Klänge empfingen die Besucher beim Tag der offenen Tür im Nellenburg-Gymnasium.