In der Oberstadt finden seit geraumer Zeit immer wieder wertvolle Begegnungen statt. Begegnungen zwischen Autoren und Musikern und Zuhörern, die geprägt sind von großer Intensität, weil sie in einem geschützten, privaten Raum stattfinden und weil sie einen persönlichen Kontakt zum Künstler zulassen. Hinter diesen Veranstaltungen mit Wohnzimmeratmosphäre stehen die Buchhändlerin Diana Taddia und Thomas Hahn von der Künstleragentur Kunstkraftwerk. Am Mittwoch, 14. Juni, 20 Uhr, wird Richard Bargel die Zuhörer in der Buchhandlung Bücher am Markt fragen: "Lust auf'n Absacker an der Denk-Bar?" Der mehrfach ausgezeichnete Bluesmusiker, Schauspieler und wortgewitzte Autor aus Köln wird Kurzgeschichten und Gedichte aus seinem Buch „Die Glucksfeen“ vortragen. Fiktive und autobiografische Geschichten, die nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken anregen.

Richard Bargel
Richard Bargel | Bild: ©MEYER ORIGINALS

Diana Taddias und Thomas Hahns Konzept geht auf. Die Konzerte und Lesungen kosten die Besucher keinen Eintritt. Die Künstler bekommen keine Gage. Und trotzdem haben die beiden mehr Anfragen als sie Veranstaltungen organisieren können. Die Zuhörer müssen sich nicht im Voraus durch den Kauf von Eintrittskarten festlegen, können spontan entscheiden. Die Künstler bekommen als Erlös, was die Zuhörer im Anschluss bereit sind, in den Hut zu werfen. "Weil der Zuhörer etwas geschenkt bekommt, erlebt er die Veranstaltung als etwas Wertvolles", erklärt Thomas Hahn. "Die Aufmerksamkeit der Zuhörer ist viel höher. Diese Rückmeldung geben uns die Künstler immer wieder", sagt Diana Taddia. Für beide Seiten ein besonderes Erlebnis.

Begeistert von der Idee ist auch Philipp Gassner vom Ringhotel Zum Goldenen Ochsen. Er unterstützt die Veranstaltungsreihe, indem er jetzt dem Künstler und seinem Kompagnon zwei Zimmer kostenlos zur Verfügung stellt. "Ich habe ihn gefragt und er war sofort dabei", erzählt Thomas Hahn. Freuen würden sich die Veranstalter, wenn sie noch weitere Unterstützer finden. Wer bereit ist, sich ebenfalls zu engagieren, ist bei Diana Taddia und Thomas Hahn herzlich willkommen.