Ein 18-Jähriger war laut einer Mitteilung der Polizei von Windegg in Richtung Tuttlingen unterwegs. Kurz nach der Einmündung Stockfelderhof sei er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit dem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und sei beim Gegenlenken nach rechts von der B14 abgekommen.

Er habe erneut übersteuert und sei über die Fahrbahn wieder auf die Gegenspur gedriftet. Dort sei das Auto mit einem entgegenkommenden Sprinter frontal zusammengestoßen. Die Wucht des Aufpralls habe beide Fahrzeuge von der Straße geschleudert und der Sprinter sei auf der Seite zum Liegen gekommen.

Ein Rettungswagen haben den leicht verletzten 18-Jährigen ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen sei Totalschaden entstanden. Die Freiwilligen Feuerwehren Stockach und Mahlspüren streuten laut Polizei ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Während der Fahrzeugbergung und des Abschleppvorgangs sei die B14 gesperrt gewesen.