Ein 17-Jähriger, der nach Polizeiangaben keinen Führerschein besitzt, sei mit einem Mini in Richtung Winterspüren gefahren. In einer leichten Linkskurve sei das Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, über einen Radweg sowie eine Wiese gefahren und schließlich in der Aach gelandet. Sowohl der Fahrer als auch seine gleichaltrige Beifahrerin hätten dabei Verletzungen erlitten. Ein Krankenwagen habe die beiden Verletzten in eine Klinik gebracht.

Ein Alkoholtest bei dem 17-jährigen Fahrer habe einen Wert von über 0,6 Promille ergeben, weshalb der junge Mann im Krankenhaus auch eine Blutprobe abgeben müssen habe.

Ein Abschleppdienst habe sich mit Unterstützung der Feuerwehr Stockach um die Bergung des stark beschädigten Minis gekümmert.

Das könnte Sie auch interessieren