Zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ist es am Freitag gegen 11.45 Uhr auf der Bundesstraße 34 von Singen nach Schaffhausen bei der Abzweigung nach Steißlingen gekommen. Wie die Polizei informierte, ist ein Lastwagen auf ein Auto aufgefahren. Vor Ort ist zu erkennen, dass dieses Auto wiederum auf ein weiteres Auto geschoben wurde.

Bei dem Unfall haben sich laut ersten Informationen der Polizei mehrere Personen verletzt. Wie Polizeisprecher Dieter Popp erklärt, ging man zunächst auch davon aus, dass eine Person eingeklemmt wurde. Dies habe sich nicht bewahrheitet. Wie Mario Dutzi, Kommandant der Singener Feuerwehr, vor Ort berichtete, hätten alle Insassen die Fahrzeuge selbst verlassen können. Bei Eintreffen der Rettungskräfte sei niemand mehr in einem Fahrzeug gewesen.

Laut Polizeiangaben entwickelte sich aufgrund des Unfalls zunächst ein längerer Stau. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde der Verkehr über eine freie Fahrspur der Bundesstraße 34 und über die Josef-Schüttler-Straße umgeleitet. Kurz vor 13 Uhr sei die B 34 dann wieder frei gewesen, so Polizeisprecher Popp. Laut Feuerwehrkommandant Dutzi war die Singener Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort. Beteiligt waren auch Rettungsdienst und Polizei.