Die Gemeinschaftsschule Steißlingen hat ihre Abschlussfeier am letzten Schultag gleich viermal durchgeführt. Schulleiter Alexander Bitter freute sich, dass dies im „grünen Klassenzimmer“ möglich war. Die Feier sei zwar anders geplant gewesen, doch es habe mitten in der Corona-Pandemie auch schon so ausgesehen, als wäre gar keine Abschlussfeier möglich.

Die Schule achtete genau auf die Einhaltung der Abstände. Außerdem gab es keine Bewirtung. Viele der Schüler kamen trotzdem in festlicher Kleidung. Sie liefen über einen blauen Teppich, um ihr Zeugnis und ein Geschenk abzuholen.

Reden und Überraschungen

Die Klassenlehrer hatten nicht nur Reden, sondern auch Überraschungen vorbereitet. Stefan Fürst zum Beispiel hatte ein Lied für seine Klasse komponiert und getextet. Es war auch für ihn der letzte Schultag in Steißlingen: Er wechselt an die Gemeinschaftsschule nach Konstanz.

Die Schüler ließen es sich nicht nehmen, ebenfalls Geschenke zu überreichen. Die meisten von ihnen werden nun Ausbildungen beginnen oder weiter zur Schule gehen. Manch einer hat aber auch noch keine Idee für seine Zukunft.

Preise und Lob für gute Leistungen

30 Schüler haben die Hauptschule absolviert. Jahrgangsbester war Jakob Sauer. Einen Preis für besonderes soziales Engagement erhielt Chiara Salewski. Sieben Absolventen erhielten für gute Leistungen mit einem Notenschnitt bis 2,4 ein Lob.

Den mittleren Bildungsabschluss erreichten 43 Schüler. Jahrgangsbeste war hier Sarina Appel. Den Preis für besonderes soziales Engagement erhielt Florian Breuer. Fachpreise für die beste Jahrgangsleistung in den Hauptfächern mit Note 1 gab es in Deutsch und Mathematik für Sarina Appel sowie in Englisch für Patrik Alexander.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Lob für Noten bis 2,4 bekamen Tristan Aniol, Sarina Appel, Isabel Bohnenstengel, Florian Breuer, Noah Caivano, Miguel Centera, Anna-Lena Gebhardt, Ann-Kathrin Gohl, Isabel Gronmayer, Aline Lea Grüble, Hanna Hafke, Nora Isele, Michelle Jordan, Erica-Julia Kuhnert, Robin Neidhart, Jule Müller, Leonard Pilawa, Jana Schneble, Maralen Schulte-Bäuminghaus, Lena Schröder und Emanuele Späth.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.