Der Winterzauber an der Steißlinger Gemeinschaftsschule war mehr als ein Schulfest: Auch wenn es draußen wenig nach Winter aussah, die Jahreszeit stimmte, und die Schulgemeinschaft verzauberte ihre Festbesucher.

Zu diesen gehörte auch ein besonderer Gast: Skisprung-Weltmeisterin Ramona Straub. Die Wintersportlerin ist eine der Topathletinnen im deutschen Olympia-Nachwuchsteam. Sie stellte ihre Sportart vor und wurde die ganze Veranstaltung über nach ihrem Sport und nach Autogrammen gefragt. „Ich hätte nicht gedacht, dass sich hier in der Region so viele für das Skispringen interessieren“, staunte sie.

Spielgeräte sollen fit halten

Doch war sie nicht nur Gast, sondern musste auch arbeiten: Sie übergab eine Kiste mit allerlei Geräten, die die Schüler fit halten und ihnen Spaß machen sollen. Spaß hatten die Besucher auch an verschiedenen Stationen, die von Lehrern, Eltern und Schülern betreut wurden. Mit einer Stempelkarte für einen Euro konnte man drei der vielen Mitmach-Angebote nutzen.

Der Bewegungsparcours zeigte beim Winterzauber, wie bewegungsfreundlich die Gemeinschaftsschule ist.
Der Bewegungsparcours zeigte beim Winterzauber, wie bewegungsfreundlich die Gemeinschaftsschule ist. | Bild: Susanne Schön

In der Kekswerkstatt wurden nicht nur Kekse gebacken, sondern auch kreativ verpackt. Es wurde gefilzt, gewerkt, gebastelt und Kerzen gezogen. Die Kinder konnten sich schminken lassen und wurden zu Fantasiewesen.

Zudem gab es die Theateraufführung „Bremer Stadtmusikanten“ und Wintermärchen. Auch in der Origami- oder Experimentier-Werkstatt war Mitmachen gefragt. Bewegungsparcours und Winterolympiade luden zur sportlichen Betätigung ein.

Schulleitung stellt sich Fragerunde

Unter dem Motto „Sie haben Fragen – Wir die Antworten“ luden Schulleiter Alexander Bitter und seine Stellvertreterin Simone Kauder zur Fragerunde. Das Konzept der Schule wurde lebendig präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Projekte wie Streitschlichter, Jahrgangs-übergreifendes Atelier, Verantwortung, Schulhasen und Ganztagsangebote wurden ebenso vorgestellt wie die Arbeit des Schulfördervereins. Letzterer plant ein Klettergerüst im grünen Klassenzimmer. Die Bühne rockten die Hip-Hop Gruppe, der Chor der Primarstufe, die Bläserklasse und die Kickboxer.