Friedbert Nägele hat ein positives Bild seiner Heimatgemeinde, in der er auch geboren wurde: „In Steißlingen ist vieles gut und möglich, da schon in der Vergangenheit solide und vorausschauend geplant wurde. Ich möchte in dem Ort alt werden. Es ist mir deshalb wichtig, dass in der Gemeinde auch künftig gute Bedingungen für die Menschen aller Altersschichten herrschen. Stichwort Nahversorgung mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs sowie eine ausreichende ärztliche Versorgung.“

Großer Pluspunkt Vereinsleben

Der 57-jährige Zollbeamte ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Er ist unabhängiges Mitglied in der Fraktion SPD/Grüne und außerdem in Vereinen aktiv. Seit zehn Jahren ist er zweiter Vorsitzender des TuS Steißlingen.

Das rege Vereinsleben ist ein großer Pluspunkt der Gemeinde für ihn und verdiene auch künftig Anerkennung und Förderung. „Als Gemeinderat habe ich vielleicht die Möglichkeit, hier Einfluss zu nehmen. Das war ein Grund, weshalb ich mich um dieses Amt beworben habe.“

Die Zukunft anpacken

Es ist Friedbert Nägele bewusst, dass man sich nicht auf Vorhandenem ausruhen darf, sondern auch die Zukunft anpacken muss: „Für die Zukunft wird es so etwas wie einen Entwicklungsplan für die Gemeinde brauchen, in dem die Zielrichtung weiterer Planungen definiert und Wege und Meilensteine und vielleicht auch Grenzen aufgezeichnet werden. Dabei mitwirken zu können, ist bestimmt eine große, aber auch spannende Herausforderung.“

Schon vor der Entscheidung zur Kandidatur habe er mit aktiven und ehemaligen Gemeinderäten über ihre Arbeit gesprochen und dadurch einen Eindruck von dem gewonnen, was da auf ihn zukommen könne. Am Anfang sei die Fülle der Informationen und Anforderungen aber schon ziemlich massiv. „Bei wichtigen Entscheidungen wünsche ich mir noch mehr Bürgerbeteiligung, um ein möglichst umfassendes Bild der Bedürfnisse und Meinungen der Bevölkerung gewinnen zu können.“ Er freut sich auf ein konstruktives Miteinander im Rat: „Der Eindruck in den ersten Sitzungen stimmt mich sehr positiv.“