Der Gewerbeverein wurde vor 40 Jahren unter anderem gegründet, um zu ermöglichen, dass die Steißlinger Gewerbetreibenden eine gemeinsame Leistungsschau ausrichten. "Mit der Leistungsschau sollte auf die Leistungsfähigkeit der Betriebe und auf den hohen Wohnwert mit der kompletten Infrastruktur der Gemeinde aufmerksam gemacht werden", erklärt der aktuelle Vorsitzende des Gewerbevereins, Hugo Maier. Heute wie bei der Gründung ist die Leistungsschau ein zentrales Thema der Vorstandsarbeit. "Ziel ist die qualifizierte Ansprache von potenziellen einheimischen und auswärtigen Kunden, um das Interesse für die Steißlinger Betriebe zu wecken und zu verstärken", erläutert Maier.

Die Leistungsschau findet alle drei Jahre statt. Doch in der Zwischenzeit legen die rund 90 Mitglieder ihre Hände nicht in den Schoß. So organisiert der Gewerbeverein den Weihnachtsmarkt in der historischen Torkel, der ebenfalls ein großer Imagegewinn für Steißlingen ist und weit über die Ortsgrenzen beliebt ist. Der Jahresausflug führt die Mitglieder zu großen Unternehmen oder zu für Unternehmer interessanten Veranstaltungen wie den Energietag 2014.

Bereits bei der Leistungschau vor drei Jahren saß Hugo Maier (Mitte) dem Gewerbeverein vor. Hier führte er die Besucher des Empfangs zur Eröffnung der Leistungsschau durch dieselbe.
Bereits bei der Leistungschau vor drei Jahren saß Hugo Maier (Mitte) dem Gewerbeverein vor. Hier führte er die Besucher des Empfangs zur Eröffnung der Leistungsschau durch dieselbe. .Bild: Susanne Schön | Bild: Susanne Schön

Den Nachwuchssorgen in den Unternehmen begegnet der Gewerbeverein aktiv. So wird mit den Gemeinschaftsschulen in Steißlingen und Eigeltingen im jährlichen Wechsel eine Jobbörse ausgerichtet. Hier wird der erste Kontakt zwischen künftigen Auszubildenden und den Betrieben hergestellt.

Darüber hinaus vertritt der Gewerbeverein die Interessen der Gewerbetreibenden gegenüber allen Institutionen. Hierzu zählt auch die Zusammenarbeit mit der Regionalen Wirtschaftskooperation (RWK) zur Stärkung der Interessen der Mitglieder auf regionaler Ebene. In erster Linie aber wirken die Mitglieder in der Heimatgemeinde. So sind die Gewerbegebiete in Kooperation mit der Gemeinde Steißlingen entstanden. Auch bei der innerörtlichen Entwicklung arbeiten die Partner eng zusammen. "Eine gute Infrastruktur fördert die Ansiedlung von Betrieben und den Bestand von Unternehmen", ist sich Maier sicher. Die Mitglieder des Gewerbevereins stellten den Großteil der Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Manche Betriebe haben internationalen Rang. So war es wichtig, die Steißlinger Unternehmen mit einer schnellen Internetleitung mit der globalisierten Welt zu verbinden. Hier war der Gewerbeverein treibende Kraft bei der Zusammenarbeit von Unternehmen, Gemeinde und Thüga, die zur Verwirklichung eines der schnellsten Glasfasernetze der Region führte. Die Gewerbegebiete "Hard", "Hard Süd" und "Vor Eichen" gehen mit Glasfaser-Anschlüssen für Übertragungs-Geschwindigkeiten von 1000 Mbit/s an das weltweite Netz. Trotz der Vernetzung mit der Welt ist auch die Vernetzung untereinander wichtig. So profitieren die Mitglieder davon bei der Zusammenarbeit im Alltag.

Programm 2018

  • Planung: Vor 40 Jahren fand die erste Leistungsschau statt. Sie wird im dreijährigen Rhythmus ausgerichtet. In diesem Jahr halten über 40 Aussteller am 24. und 25. März in und um die Seeblickhalle sowie im Festzelt viele Angebote bereit.
  • Im Festzelt sorgen Motorsportclub, Feuerwehr und Deutsch-Französischer Verein für das Wohl der Aussteller und Besucher. Gäste aus der Partnerstadt werden erwartet. Für Kinder ist an beiden Tagen ebenfalls einiges geboten. Am Samstagabend sorgt Josef Weimert ab 19 Uhr mit seinem breiten Repertoire für Unterhaltung im Festzelt. Der Sonntagmorgen beginnt mit dem Frühschoppen mit der "Flotten Spätlese" um 11 Uhr.