Verwaltung und Gemeinderat schlossen sich in Sachen Kiesabbau der Stellungnahme der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft in der jüngsten Gemeinderatssitzung nicht an. Steißlingens Stellungnahme geht weiter. Der generellen Stellungnahme wurde ein Zusatz zugefügt: "Dennoch sehen wir durch die teilweise großflächigen Flächenreduzierungen in den benachbarten Gemeinden die Gefahr, dass sich dadurch der Bedarf und die Nachfrage auf die bereits genehmigten Kiesabbauflächen erhöhen könnten." Steißlingen könne nicht den Kiesabbau des gesamten Landkreises stemmen, so die Meinung der Ratsmitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren