Am Dienstag hat ein laut Polizei 41-jähriger Lasterfahrer mit seinem Gespann auf der vierspurig ausgebauten Schnellstraße B33 Richtung Konstanz aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor dem Parkplatz Brandbühl ein Rad der hinteren Zwillingsbereifung des Anhängers während der Fahrt verloren. Das Rad rollte mit voller Wucht gegen den Fahrbahnteiler, knickte diesen um und rollte weiter über den Parkplatz, bis es ins Heck eines geparkten Lasters donnerte.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 41-Jährige, der nach seinen Angaben den Vorfall nicht bemerkt hatte, setzte die Fahrt fort, bis sich das zweite Rad löste und der Anhänger nach links kippte. Der Fahrer stoppte sein Gespann und bemerkte das Fehlen der Reifen. Zur Reparatur musste der Verkehr durch die Autobahnmeisterei Engen über die Anschlussstelle Allensbach ab- und auf der anderen Seite wieder aufgeleitet werden. Die Höhe des Gesamtschadens ist laut Polizei noch unbekannt, den Schaden an Laster und Fahrbahnteiler beziffert die Polizei auf rund 5000 Euro.