Auf den Dörfern ist das Gemeinschaftsleben noch ausgeprägt, Orte der täglichen Begegnung sind der Einkaufsladen, die Vereine und Gastwirtschaften. Auch das alte Schul- und Rathaus in Bohlingen aus dem Jahre 1848 ist mit der heutigen Verwaltung und Bücherei ein wichtiger Ort des Wissens, des Austauschs und der Kommunikation. Nach 19 Jahren als Leiterin der Stadtteil-Bücherei hat die pensionierte Lehrerin Gabriele Konz diese Aufgabe nun an Anika Riedlinger übergeben. „Wenn junge Menschen aus dem Dorf Interesse an der Leitung der Bücherei haben, dann fällt die Übergabe umso leichter“, sagte Gabriele Konz in einer kleinen Feierstunde.

Arbeit mit Herzblut

„Sie waren mit Herzblut in diesem Amt aktiv und haben mit Liebe zu den Büchern den Draht zur Leserschaft gepflegt“, sagte Monika Bieg, Leiterin der Städtischen Bibliotheken Singen, bei der Verabschiedung. Ortsvorsteher Stefan Dunaiski bedankte sich im Namen der Gemeinde bei Gabriele Konz.

Digitalisierung ist angekommen

Die Stadtteilbüchereien sind durch die Digitalisierung zukunftsfähig ausgestattet und sind mit der Stadtbücherei eng vernetzt. „Exakt 2883 Medien, darunter Bücher, CDs, Spiele und Hörbücher sind in der Stadtteilbücherei Bohlingen vorhanden, durch den Leihverbund können die Leser aber auch mit Medien aus der Stadtbücherei bedient werden“, erklärte Ekkehard Halmer, Leiter der Bücherei-Zweigstellen, die heutigen Vorzüge.

Das könnte Sie auch interessieren

Ausbildung bei der Stadtbücherei

Die neue Leiterin in Bohlingen, Anika Riedlinger, ist gelernte Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste und hat bei der Stadtbücherei Singen ihre Ausbildung absolviert. Als Mutter von zwei Kleinkindern setzt sie auf Leseförderung bei Kindern von Klein auf, die Kooperation von Kindergarten und der Bücherei sei deshalb sehr wichtig, betonte Anika Riedlinger.

Eine Institution seit 1958

Die Bücherei in Bohlingen gibt es seit 1958. Damals stellte Bürgermeister Martin Hirt dem neuen Schulleiter Ernst Halmer den Betrag von 200 Mark für den Kauf von Büchern zur Verfügung; verbunden mit der Bitte, gleichzeitig die Leitung zu übernehmen. Halmer war 43 Jahre lang, bis zur Übergabe im Jahr 2001, Leiter der Stadtteil-Bücherei in Bohlingen.