Ob Schauspieler oder Regisseure – sie kommen immer gern in die Färbe zurück. So auch Andreas von Studnitz, der zuletzt als Schauspieler im Monologstück „Event“ zu sehen war und jetzt als Regisseur das Stück „Cyrano de Bergerac“ inszeniert hat.

Der Kontakt zur Färbe begann vor fast 40 Jahren, Peter Simon hatte von Studnitz 1982 als Regisseur für ein Stück nach Singen geholt. „Es war meine zweite Inszenierung“, sagt von Studnitz und erzählt, dass eine Regiearbeit mit Laien den Impuls gab, zur Schauspielschule zu gehen.

Er selbst war Schüler im Internat Salem, spielte dort Theater und führte Regie. Danach studierte er Jura, spielte und inszenierte aber nebenbei in Stücken mit Laiendarstellern. Bei einem Besuch seiner ehemaligen Schule schlug er ein Stück vor, inszenierte es und traf eine Entscheidung: „Ich war so drin im Metier, dass ich zur Schauspielschule ging.“

Das könnte Sie auch interessieren

Als er dort von jemandem auf die tolle, gar nicht laienhafte Inszenierung in Salem angesprochen wurde, stand sein Entschluss fest: „Ich bin Regisseur, ich muss nicht auf der Bühne stehen.“ Er arbeitete nach der Ausbildung als Schauspieler und Regisseur, wurde Regieassistent in Bochum, dann Oberspielleiter in Lübeck, arbeitete als freier Regisseur, war zwölf Jahre Intendant am Theater Ulm und Gastregisseur an verschiedenen Theatern.

Das Schöne an „Cyrano de Bergerac“, im 18. Jahrhundert geschrieben, ist für von Studnitz die Sprache. Für die Singener Inszenierung hat er eine eigene Fassung erarbeitet. Das Stück werfe die Frage auf: Was macht einen Menschen wirklich schön? Ist es sein Äußeres oder sein Wesen, sein Geist?

Das könnte Sie auch interessieren

Für die Aufführungen in der Basilika gelten Abstand, Maskenpflicht, beschränkte Platzanzahl und 2G-plus. Tests sind in der Stadt kostenlos möglich, vor Eintritt bietet die Färbe aber auch Tests für je 10 Euro an.

Premiere ist am Freitag, 3. Dezember, 20 Uhr. Weitere Vorstellungen: Mittwoch bis Samstag, je 20 Uhr. Reservierungen unter (07731) 64646 oder www.die-faerbe.de