Die Aktivisten nutzten den Dienstagnachmittag, um eine Mahnwache am Hohgarten abzuhalten. Direkt auffällig: Anders als bei vergangenen Aktionen wurde dieses Mal nur in kleinem Keis demonstriert.

Aufgrund der Corona-Pandemie habe Fridays for Future zu gesundheitlich unbedenklichem Protest aufgerufen, erklärten die Veranstalter. Sie waren nicht alleine: Deutschlandweit fanden ähnliche Aktionen statt.

Um einen gesundheitlich unbedenklichen Protest zu gewährleisten, trafen sich die Aktivisten dieses Mal in kleinem Kreis am Hohgarten.
Um einen gesundheitlich unbedenklichen Protest zu gewährleisten, trafen sich die Aktivisten dieses Mal in kleinem Kreis am Hohgarten. | Bild: Tesche, Sabine

„Wir können nicht zulassen, dass unsere Antwort auf das Coronavirus eine andere Krise, die Klimakrise, nur noch mehr anheizt“, erklärten die Vertreter der Singener Ortsgruppe. „Wir können nicht weiter in veraltete Industrien investieren.“ Ihr Appell: „Wir müssen die Konjunkturpakete nutzen, um zukunftsfähige Industrien zu unterstützen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €